Neonazi Michael Müller tot

via de.indymedia.org | Neonazi Michael Müller tot.

Der Liedermacher und bekennede Neonazi Michael Müller ist tot. Nach verschiedenen Berichten aus rechtsextremen Kreisen ist der Neonazi und Liedermacher “von der großen Armee abberufen worden”, soll heißen Müller ist tot. Michael Müller, der mit der ebenfalls in der Neonaziszene beliebten Liedermacherin Anett Müller verheiratet war, litt seit langem an einem Hirntumor. Müller war einer der bekanntesten Liedermacher der rechtsextremen Szene. Er lebte zuletzt in Herzberg (Harz). Müller tratt seit etwa 1997 bei zahlreichen bundesweiten und regionalen Veranstaltungen von Rechtsextremisten auf und stand bei der letzten Landtagswahl in Niedersachsen auf Platz 6 der Landesliste der NPD Niedersachsen.

siehe auch: NPD-Aktivist Michael Müller gestorben. Eine der bekanntesten Figuren der rechtsextremen Musikszene, der “Liedermacher” Michael Müller, ist am vergangenen Wochenende an einem Hirntumor gestorben. Das geht aus einer Mitteilung des niedersächsischen NPD-Landesverbandes hervor. Der 1979 in Amberg geborene Müller hatte zuletzt in Bad Lauterberg im Südharz gewohnt. Bei der Landtagswahl 2008 war er NPD-Kandidat im Wahlkreis Northeim und stand auf Platz 6 der Landesliste der Partei; Aus dem Harz nach Walhalla: illustre Trauerliste nach Tod von Michael Müller. Am Morgen des 30. Mai 2009 ist mit Michael Müller eine der bekanntesten Personen der rechtsextremen Musikszene an einem Hirntumor gestorben. Der Liedermacher mit Wohnsitz in Bad Lauterbeg im Harz habe den „langen tapferen Kampf gegen seine heimtückische Krankheit“ verloren und sei „zur großen Armee abberufen worden“, heißt es in einem Nachruf des von dem Neonazi Thorsten Heise betrieben WB-Versandes. Die Familie des mehrfach vorbestraften NPD-Bundespolitikers befindet sich auf der Trauerliste gleich hinter dem Namen der Witwe des Verstorbenen, der rechtsextremen Liedermacherin Anett Müller. (…) Die vom WB-Versand veröffentlichte Liste der Trauergäste unterstreicht Müllers populäre Rolle in der rechtsextremen Musikszene: dort finden sich nicht nur die einschlägigen Kameradschaften, NPD-Politiker und Verbände aus der Region. Auch Neonazigrößen wie der ehemalige Sänger der Band Landser, Michael Regener alias „Lunikoff“ sowie die Rechtsrockbands Agitator, Gegenschlag und Oidoxie kondolieren. Deutlich über dem Altersdurchschnitt der restlichen rechtsextremen Trauergemeinde liegt der 1934 in Wien geborene Nazi Karl Polacek. Der heute 74-jährige zog 1981 in die 300-Seelen Gemeinde Mackenrode bei Göttingen und baute dort sein Wohnhaus zu einem von vier bundesweiten Zentren der 1995 verbotenen „Freiheitlichen Arbeiter Partei“ (FAP) aus. Der spätere „Gau-Kassierer“, „Göttinger FAP-Bezirksvorsitzende“ und „FAP Landesführer“ gilt als Ziehvater von Thorsten Heise und beherbergte in Mackenrode militante Neonazis, so dass sein mit Stacheldraht geschütztes Haus immer wieder zum Ausgangspunkt gewalttätiger Übergriffe in der Region wurde.

anm. dokmz: Oder, um es in Worten der Szene wiederzugeben: “zur großen Armee abberufen worden” (unisono NPD Eichsfeld oder neonazistisches Thiazi-Forum oder Altermedia oder Thorsten Heise…).

Zur politischen Einschätzung des ehem. NPD-Kameraden ein Blick auf die Trauergemeinde – Zitat: “Es trauern: Annett, Familie Heise, Lunikoff, Gottfried Küssel, Karl Polacek, Fam.Tegethoff, Die Arische Bruderschaft, Vandalen Berlin, Kameradschaft Northeim, Kameradschaft Eichsfeld, Kameradschaft Einbeck, Kameradschaft Festung Harz, Kameradschaft Kirtorf, Burschenschaft Chattia Friedberg zu Hamburg, Volkstreue Kameraden Rheinland, NPD Eichsefeld, NPD Göttingen, NPD Osterode, NPD Niedersachsen, Die W+B Mannschaft, Agitator, Die Lunikoff Verschwörung, Oidoxie, Gegenschlag, Torstein

About these ads

About rudolf kleinschmidt

faschismus ist keine meinung - faschismus ist ein verbrechen fascism is not an opinion - fascism is a crime

Posted on 31.05.2009, in Internet, Kameradschaft, Musik, NPD, Rechtsextremismus. Bookmark the permalink. 17 Comments.

  1. Der Demokrat

    Ein Neonazi weniger!
    anm dokmz: Mathematisch korrekt…

  2. R.I.P Michael See you in Valhall

    anm. dokmz: Lieber Thorsdin mit einer lustigen Odinius84-Mailadresse. Hier werden sie geholfen: http://www.tripwolf.com/de/guide/show/291632/Russland/Sankt-Petersburg/Valhall

  3. wolfsstolz

    sich darüber lustg zu machen it das letzte,aber viellicht versterben eure stinkenden gebährmaschinen und eure bälger ja auch bald, dann können wir auch eine rechnung aufstellen. Das wäre doch mal was, mal sehen ob Ihr dann immer noch so blöde lacht.

    anm. dokmz: Wir betreiben hier kein Nazi-Kondolenzbuch, sondern einen antifaschistischen Newsblog. Insofern mutet es schon seltsam an, wie viele Neonazis und Möchte-Gern-Braune hier ihr “Ruhe sanft” hinterlassen – und falls es dich, “Kamerad” Wolfsstolz, der du crew-scanner bei web.de sein willst, stört, dann geh doch nach drüben zu deinen braunen Kameraden.
    Im Übrigen: interessante Diktion. Und wir wussten gar nicht, dass (anders würde der Vergleich aber nicht funktionieren) Michael Müller als “stinkende gebährmaschine” oder “bälger” bei euch galt. Erstaunlich. Also wir reden hier besser über unsere Freunde, und auch für die Möchte-Gern-Braune Fraktion wählen wir andere Worte….. Aber das ist eben der Unterschied zwischen Leuten, die mit Humanismus was anfangen können, und Leuten, die nur braun-weiss und schwarz-weiss-rot denken können….

  4. Wieso auch nicht? Man hat sich schon zu Lebzeiten über ihn lustig gemacht, wieso sollte man das jetzt nicht mehr tun? Einer weniger!

  5. JohnnyCash

    Hier ist ein Mensch an einer schlimmen Krankheit gestorben. Hohn und Spott finde ich da schon erbärmlich. Offenbar sind diejenigen, die den Faschos immer unterstellen unmenschlich zu sein, auch nicht viel besser. Jedem seine Meinung, er hat niemanden körperlich angegangen, verletzt etc. sondern lediglich seine Meinung vertreten und für seine Überzeugung gekämpft. In einer Demokratie muss dies möglich sein, von links wie von rechts!Ein solches Verhalten nach seinem Tod finde ich Respektlos.

    anm. dokmz: Infosammlungen zum ach so harmlosen “Chorknaben” Müller gibt es unter http://ww.viennablog.at/2006/09/08/michael-mueller-ein-rechtsextremer-liedermacher, unter http://www.klick-nach-rechts.de/austria/mueller.htm. Und was Müller selbst zu Spott, Häme und Hohn über das Leiden und Sterben anderer dachte, hat er in Liedzeilen wie “mit sechs Millionen Juden, da fängt der Spaß erst an” ausgeworfen. Ums biblisch zu sagen: Sieh den Balken in deinem Auge, “JohnnyCash”…..

  6. wolfsstolz

    schonmal interessant, wie ihr hier mit persönlichen Daten umgeht aber was erwartet man von linken chaoten ?!

  7. wolfsstolz

    Ihr seid so krank ihr idioten von der stinkenden antifa! Denkt Ihr, mit sowas könnt Ihr mich schocken Ihr krankes Volk?! Postet doch meine IP, postet doch eine nicht existierende (oder zumindest nicht meine) Mail adresse und seid froh das Ihr bis zum Tage der Abrechnung vor Euch hin lebt!

    Für mich seid Ihr nur arme kleine Lichter, mehr nicht

    anm. dokmz:
    Normalerweise stellen wir solche Müll direkt in die “Feldpost“-Ecke. Aber diese erlesenen Wortwahl… da machen schlaten wir ihn doch zusätzlich noch frei. Und was die Abrechnung angeht – um es in deiner Diktion zu sagen: Einst kommt der Tag der Rache; oder in unserer: Die letzte Schlacht gewinnen wir!

    In diesem Sinne – see you in Walhal – http://tinyurl.com/valhall

  8. wolfsstolz

    ach übrigens … dank der IP löschung ist die IP nicht mehr gültig, postet doch die neue :P

    • das ist ein alter Hut – Proxyserver in den USA…. dann doch lieber die alte: 77.181.109.73 – das ist ein Einwahlknoten in Moers (NRW), und http://whatismyipaddress.com sagt außerdem: ISP ist Telefonica Deutschland GmBH, Organisation 1&1 Internet AG, und das alles über DSL.

      Und aus der Ecke kommt die braune Socke ;-)

  9. @wolfsstolz: warum soll ich deine Ergüsse löschen? Wir schalten sie einfach nicht frei…. Falls du dich wirklich juristisch schlau gemacht hast, dann solltest du dir auch erklären lassen, was bisher an Kommentaren von dir da ist, die du in einem Bereich gemacht hast, bei dem davon ausgegangen werden kann / muss, dass sie publiziert werden, und was das kosten kann. Wenn wir die Beleidigung / Verleumdung mal außen vor lassen: Da haben wir die 130er-Verstöße (Holocaustleugnung, Kriegsschuldleugnung, Volksverhetzung), Gewaltandrohung etc.
    Zur Mailadresse: die wurde als solche nie explizit veröffentlicht. Im Übrigen – und das besagt sicherlich unser wie mein aktuell angefertiger Screenshot (wofür der auch immer sei): Du hast explizit dazu aufgefordert, deine Mail- und IP-Adresse zu veröffentlichen.
    Und nochmal im Übrigen – lass dir doch mal von deinen Kollegen Netzneonazis endlich den Unterschied zwischen einem Newsblog und einem Forum erklären…

    • Ach ja: Sämtliche nicht gelöschten Kommentare sind mit den Verbindungsdaten bei wordpress gehostet und im Backup eingeschlossen. Und jeder Kommentar (auch die bei WordPress gelöschten) wird natürlich automatisch als Email (samt aller Daten, inkl. IP-Adresse, Timestamp etc) an uns geschickt. We love to entertain you :-)

  10. @dokmz supi schön weiter den dummen nazis paroli bieten :) thumbs up !!!

  11. I am no longer certain where you’re getting your information, however good topic. I needs to spend a while finding out more or working out more. Thanks for great information I was in search of this information for my mission.

  12. Do you mind if I quote a few of your articles as long
    as I provide credit and sources back to your weblog? My website is in the very same area of interest
    as yours and my visitors would truly benefit from a lot of the information you present here.
    Please let me know if this okay with you. Thanks a lot!

  1. Pingback: enough is enough is enough….. « dokumentationsarchiv

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 777 other followers