Rechtsextreme Immobilienkäufe in Thüringen

Seit dem Bekanntwerden der rechtsterroristischen Terrorzelle „Nationalsozialistischer Untergrund“ steht vor allem auch Thüringen als Herkunftsland der Terroristen im Blickpunkt der Betrachtungen. Um besonders auf die aktuelle Situation der rechtsextremen Szene in Thüringen aufmerksam zu machen, organisierte die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus (Mobit) eine Informationsfahrt durch Thüringen. (…) Neben der Thüringer Sozialministerin Heike Taubert (SPD), deren Ministerium die Fahrt maßgeblich finanzierte, nahmen Innenminister Jörg Geibert (CDU) und auch Justizminister Holger Poppenhäger (SPD) partiell an der Fahrt teil. Bereits vor der Fahrt fand Innenminister Geibert lobende Worte für die organisierte Informationsfahrt. Diese sei „ganz gut“, da ihr Ziel nicht sei zu „stigmatisieren“ sondern zu „sensibilisieren und zu problematisieren“, sagte der Innenminister gegenüber des MDR. Die Mobile Beratung geht in Thüringen derzeit von neun Immobilien aus, die entweder von Personen aus der rechtsextremen Szene erworben wurden oder ihr für regelmäßige Nutzungen zur Verfügung stehen. „Dies sind die uns bekannten Häuser und Lokale“, sagt Mikis Rieb von Mobit. Meist befinden sich die Häuser im ländlichen Raum, wo Rechtsextreme mit weniger Gegenwehr rechnen und so außerdem die kommunale Verankerung vorantreiben wollen. Die Informationstour der Mobilen Beratung machte an vier der in Thüringen einschlägig bekannten Orte halt. Neben dem „Hotel Romantischer Fachwerkhof“ in Kirchheim, dessen Besitzer nicht zur rechtsextremen Szene gezählt wird, der aber regelmäßig seine Räumlichkeiten zur Verfügung stellt, standen mit den Orten Guthmannshausen, Crawinkel und Marlishausen drei weitere Immobilien auf dem Plan, welche sich derzeit im Besitz von Personen der rechtsextremen Szene befinden.

via störungsmelder: Rechtsextreme Immobilienkäufe in Thüringen

siehe auch: Tour zu den braunen Häusern. Politiker, Polizisten und engagierte Bürger fahren durch Thüringen und schauen sich Gebäude an, die Neonazis als Treffpunkte nutzen. Nicht überall sind sie willkommen. In der Ortsmitte von Crawinkel, Landkreis Gotha, am Rande des Thüringer Waldes, drückt der Busfahrer plötzlich auf die Bremse. „Links sehen Sie die Immobilie“, sagt die Frau am Mikrofon. Der Bus fährt langsam an dem Haus vorbei, unten die Gaststätte „Drei Linden“. Im zweiten Stock sind im Fenster drei junge Männer zu sehen, einer mit Glatze, einer mit langen Haaren und Sonnenbrille. Sie filmen den Bus. Die Männer wohnen in der „Hausgemeinschaft Jonastal“, wohl nicht zufällig abkürzbar mit HJ – Hitlerjugend. Rechtsextreme haben das Haus im Dezember 2011 gekauft. Ein weiterer Nazi-Treff in Thüringen, das Bundesland, aus dem die NSU-Terroristen stammen. (…) Erste Station: Guthmannshausen, Kreis Sömmerda. Am Straßenrand stehen Polizeiautos. Der Bus fährt am ehemaligen Rittergut vorbei, einem herrschaftlichen Gebäude mit Kuppel, mehr als 1000 Quadratmeter Nutzfläche. Eigentümerin ist eine Rechtsextremistin vom Verein Gedächtnisstätte e.V., einem Sammelbecken von Holocaustleugnern. Pikant: Verkauft wurde das Gebäude 2011 vom Freistaat Thüringen. Der Verfassungsschutz will erst im Nachhinein erkannt haben, wer hinter der Käuferin steckt. (…) In Kirchheim ist der Nazi-Treff ein Hotel. Der „Romantische Fachwerkhof“ mit angeschlossener „Erlebnisscheune“ – ein Treffpunkt der bundesweiten rechtsextremen Szene. Im Februar 2009 hielt die NPD hier ihren Landesparteitag ab, seitdem hat Mobit 46 Veranstaltungen gezählt. Straßenblockade zum 1. Mai Nicht zuletzt wegen des Protests der Dorfbewohner kommen kaum noch unbedarfte Gäste. Während des Papstbesuch vergangenen Sommer waren aber 20 BKA-Beamte im Hotel untergebracht. Dabei stand der Fachwerkhof im Verfassungsschutzbericht.

About these ads

About dokumentationsarchiv

faschismus ist keine meinung - faschismus ist ein verbrechen fascism is not an opinion - fascism is a crime

Posted on 07.07.2012, in Dienste, Gewalt, Kameradschaft, NPD, nsu, Rechtsextremismus. Bookmark the permalink. Leave a comment.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 843 other followers