Nazis überfallen Kunstausstellung – kein rechtsextremes Motiv?

Am Freitagabend haben Neonazis in Erfurt Besucher einer Kunstaustellung überfallen. Mehrere Personen wurden dabei teils schwer verletzt. Die Polizei sieht bislang keinen rechtsextremen Hintergrund. Im Kunsthaus in Erfurt wurde am Freitag die Ausstellung „miss painting“ eröffnet. Am späteren Abend der Eröffnung hielten sich mehrere Gäste vor dem Kunsthaus auf, als ein Mann aus einer nahegelegenen Kneipe die Gäste belästigte. Der mit einem Horst-Wessel-Shirt bekleidete Mann begann mit antisemitischen Bemerkungen die Besucher zu provozieren. Die Veranstalter riefen aufgrund des Vorfalls unverzüglich die Polizei und erteilten dem Mann einen Platzverweis. Wenig später kamen sieben weitere Personen aus dem Lokal hinzu, die mit „Sieg-Heil“-Rufen und dem Zeigen des Hitlergrußes weiterhin ihre rechtsextreme Gesinnung deutlich machten. Kurz darauf eskalierte die Situation und mehrere Gäste des Kunsthauses wurden durch die Rechtsextremen angegriffen. Der Kurator der Ausstellung wurde gleich von drei Rechtsextremen attackiert und mit einem Nasenbeinbruch schwer verletzt. Auch die Leiterin des Kunsthauses, Monique Förster, erlitt leichte Verletzungen, als ihr eine volle Bierflasche auf dem Kopf zerschlagen wurde. Neben den beiden Veranstaltern wurde eine weitere Besucherin verletzt, als die Angreifer ihren Kopf gegen die Motorhaube eines parkenden Autos schlugen. Nach dem dritten Anruf bei der Polizei traf ein Streifenwagen am Tatort ein. Die Verdächtigen konnten von der Polizei in unmittelbarer Nähe des Tatorts gestellt werden. Bei der Festnahme wurde auch eine Polizeibeamtin verletzt. Die Verdächtigen wurden nach ihrer Vernehmung wieder entlassen. Kein rechtsextremer Tathintergrund? In der Pressemitteilung der Erfurter Polizei findet sich kein Hinweis auf einen rechtsextremen Tatzusammenhang. Hier heißt es schlicht, es sei „aus bisher nicht bekannten Gründen“ zu den Übergriffen gekommen. Auf Nachfrage der Thüringer Allgemeinen sagte die Polizei, dass derzeit nicht von einer Verbindung zur rechtsextremen Szene ausgegangen würde.

via publikative.org: Nazis überfallen Kunstausstellung – kein rechtsextremes Motiv?

About these ads

About dokumentationsarchiv

faschismus ist keine meinung - faschismus ist ein verbrechen fascism is not an opinion - fascism is a crime

Posted on 16.07.2012, in Dienste, Gewalt, Kameradschaft, Rechtsextremismus, video/mp3. Bookmark the permalink. Leave a comment.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 826 other followers