Polnische Regierung verbreitet umstrittenes Holocaust-Buch

Botschaften stellen Aufsatzsammlung im Internet zur Verfügung – Kritiker sehen Schaden für Image des Landes – Themen Kollaboration und Antisemitismus. Das polnische Außenministerium stellt über die Internetseiten der Botschaften ein Buch mit Aufsätzen zum Holocaust zur Verfügung – und stößt damit auf heftige Kritik bei rechtskonservativen Historikern und Medien. “Die Regierung wirbt im Ausland für ein Buch, das ein Stereotyp der Polen als Antisemiten und Kollaborateure bestätigt”, schrieb die Zeitung “Rzeczpospolita” am Dienstag. Auch Diplomaten melden Vorbehalte an. Das ins Englische übersetzte Buch “Inferno of Choices. Poles and the Holocaust” liefert neben zahlreichen historischen Dokumenten über die Vernichtung der Juden im besetzten Polen Beiträge prominenter Historiker, darunter von Andrzej Zbikowski, Professor für Osteuropa-Studien an der Universität Warschau, und von Jan Grabowski, Geschichtsprofessor an der University of Ottawa. Im Zentrum steht dabei die Frage, inwieweit Polen den Holocaust unterstützte oder von ihm profitierte.

via derstandard: Polnische Regierung verbreitet umstrittenes Holocaust-Buch

About these ads

About rudolf kleinschmidt

faschismus ist keine meinung - faschismus ist ein verbrechen fascism is not an opinion - fascism is a crime

Posted on 07.08.2012, in Dienste, holocaust, Rechtsextremismus. Bookmark the permalink. Leave a comment.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 687 other followers