Neonazis kapern “Freie Wähler”-Demonstrationen

Seit einigen Wochen fahren die “Freien Wähler” unter Hubert Aiwanger einen besonders populistischen Kurs: mit montäglichen Kundgebungen und Demonstrationen gegen den ESM und Fiskalpakt versuchen sie in München Wählerstimmen für die nächste Kommunalwahl zu gewinnen. Dabei sprechen sie auch das extrem rechte Spektrum an, was ihnen offenbar nichts auszumachen scheint. Montag für Montag sind auf den sonst recht wenig besuchten Kundgebungen der “Freien Wähler” Neonazis der NPD-Tarnliste “Bürgerinitiative Ausländerstopp” (BIA) anzutreffen. Immer mit dabei: Karl Richter, der für die rechtsextreme BIA im Münchner Stadtrat sitzt, Manfred Schiessl, Autor der NPD-Zeitung “Deutsche Stimme” und Mitglied der BIA, Roland Wuttke (BIA, “Volk in Bewegung”) und weitere, teils sehr junge Neonazis. Dass die ”Bürgerinitiative Ausländerstopp” diese Kundgebungen auch für ihren eigenen Wahlkampf nutzen will, ist offensichtlich. So trugen die führenden BIA-Kader jedes Mal T-Shirts der NPD-Kampagne “Raus aus dem Euro”.

via störungsmelder: Neonazis kapern “Freie Wähler”-Demonstrationen

About these ads

About dokumentationsarchiv

faschismus ist keine meinung - faschismus ist ein verbrechen fascism is not an opinion - fascism is a crime

Posted on 21.08.2012, in Kameradschaft, NPD, Rechtsextremismus, Wahlen. Bookmark the permalink. Leave a comment.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 845 other followers