Rund 1.500 Dortmunder demonstrieren gegen Rechtsextremismus

Rund 1.500 Dortmunder sind gegen Rechtsextremismus auf die Straße gegangen. Die Bürger versammelten sich am Samstag zu mehreren Kundgebungen im Stadtgebiet, wie eine Polizeisprecherin mitteilte. Zwischenzeitlich bildeten sich den Beamten zufolge Blöcke aus gewaltbereiten, vermummten Demonstranten. Bis zum späten Nachmittag blieb aber alles friedlich. Ursprünglich hatten am Samstag Neonazis in Dortmund demonstrieren wollen. Das Bundesverfassungsgericht untersagte jedoch kurzfristig als oberste Instanz die Versammlung. Zuvor hatten bereits das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen und das Oberverwaltungsgericht Münster die Beschwerden der Rechtsextremen gegen das Verbot zurückgewiesen. (…) Möglicherweise wichen einige Rechtsextreme wegen des Verbots auf Bonn aus. Dort verteilten am Samstagmittag nach Angaben der Polizei etwa 20 Neonazis Flugblätter in der Innenstadt. Danach seien sie mit einem Zug Richtung Norden gefahren. Ihr Verhalten habe keinen Versammlungscharakter gehabt, es sei zu keinen strafbaren Handlungen gekommen, sagte eine Polizeisprecherin.

via welt: Rund 1.500 Dortmunder demonstrieren gegen Rechtsextremismus

About these ads

About dokumentationsarchiv

faschismus ist keine meinung - faschismus ist ein verbrechen fascism is not an opinion - fascism is a crime

Posted on 01.09.2012, in Dienste, Kameradschaft, Rechtsextremismus. Bookmark the permalink. Leave a comment.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 809 other followers