Innenminister lobt DGB für “glasklare Position” zur Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus

Innenminister Dietmar Woidke hat den Beitrag des Deutschen Gewerkschaftsbundes beim Kampf gegen den Rechtsextremismus gewürdigt. Auf der heutigen Brandenburgkonferenz des DGB in Schönefeld lobte er den DGB für dessen „glasklare Position“, mit der er als Interessenvertretung der Arbeitnehmer im Land Rechtsextremisten eine Abfuhr erteile. Wie Woidke betonte, bliebe der Rechtsextremismus trotz einer erfreulich wehrhaften und aktiven Demokratie im Land gefährlich und versuche weiter Fuß zu fassen. „Deshalb müssen wir gemeinsam überall für eine klare Ansage sorgen, dass Extremisten in Brandenburg nicht gewollt sind und auch nirgendwo toleriert werden“, sagte er. Der DGB leistet nach den Worten des Innenministers in dieser Auseinandersetzung einen wichtigen Beitrag.

via niederlausitz-aktuell: Innenminister lobt DGB für “glasklare Position” zur Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus

About these ads

About rudolf kleinschmidt

faschismus ist keine meinung - faschismus ist ein verbrechen fascism is not an opinion - fascism is a crime

Posted on 14.09.2012, in Dienste, Rechtsextremismus. Bookmark the permalink. Leave a comment.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 778 other followers