Küssel im Filmmuseum

Wien: Im Rahmen einer Leni Riefenstahl-Retroperspektive zeigte das Wiener Filmmuseum jüngst den NS-Propagandafilm “Triumph des Willens”. Unter den Zuschauern befand sich auch der wegen Wiederbetätigung vorbestrafte Gottfried Küssel, ehedem Kühnen-Stellvertreter, Gründer und Anführer der militanten Neonazigruppe Volkstreue Außerparlamentarische Opposition (VAPO), der in Begleitung zweier schlagender Verbindungsstudenten erschien. Der lautstarken Aufforderung einiger kritischer Zuschauer, den im Sommer letzten jahres erst auf freien Fuß gesetzten Neonazi, der mittlerweile wieder auf Neonazi-Veranstaltungen auftauchent, des Raumes zu verweisen, wurde von dem Veranstalter nicht entsprochen. Nur wenige Zuschauer verließen daraufhin unter Protest die Veranstaltung, während, so eine Erklärung der Ökologischen Linken (ÖkoLi), der Großteil des Publikums keine Probleme damit hatte, sich den NSDAP-Parteitagsfilm gemeinsam mit Hitler-Verehrern anzusehen.

rudolf kleinschmidt 02-2001

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 821 other followers