Nadja Drygalla

Die Ruderin Nadja Drygalla sorgte bei der Olympiade 2012 für besondere Schalgzeilen – sie verließ das Olympische Dorf wegen dem Bekanntwerden von Kontakten in die Neonazi-Szene. Ihr Lebensgefährte soll Michael Fischer sein – 2011 Direktkandidat der NPD für den mecklenburgischen Landtag, Mitglied der Kameradschaft Nationale Sozialisten Rostock und Autor im NPD-nahen Internetportal MUPinfo von David Petereit. Die Vorwürfe sind indes nicht neu – schon im März 2011 waren Meldungen bekannt geworden, dass die Sportlerin mit einem Neonazi aus Rostock liiert sei. Infolge schied Drygalla aus dem Polizeidienst aus, möglicherweise auf Druck der Polizeiführung.

Dossier Drygalla – news: http://bit.ly/drygalla

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 812 other followers