2008

in eigener sache

9.September 2008

Unsaubere Recherchen sind fahrlässig, und eine gewisse Sorgfalt ist nötig und geboten. Wir beherzigen dies.

Unseriös und fahrlässig ist es dagegen, wenn allein aus einem “kennen Sie auch”-Vorschlag einer Personensuchmaschine, dem es an realen Bezüge mangelt, eine Personengleichheiten konstruiert und mit der Realität gleichgesetzt wird. Damit wäre Franz Josef Strauß Jean-Claude Juncker, der aber wiederum eigentlich ja Anne Will ist…

Wir haben versucht nachzuvollziehen, was ein gewisser Unzufriedener mit unserer Arbeit mit diversen Kommentaren meinen könnte und das Ergebnis oben angerissen.

Zudem haben wir sämtliche Daten (Kommentare, IP-Adressen, Uhrzeiten, Einwahlknoten in NRW sowie  DSL-Anbieter (Alice) ) an die zuständigen Behörden zur Information und Dokumentation weitergegeben. Dieses Infos haben wir auch jenen Personen zugesandt, die Sie offenbar in ihren Kommentaren meinten. Wir haben empfohlen, auch die dortigen Behörden zu informieren.


Ein Citizenfitz aus Tulsa/USA schrieb uns am 26.12.2008 nach dem Lesen eines Textes: The “holocaust” lie has found an excellent defender in Herr Schrimm!
Dazu bleibt nur eines zu sagen: Nichts und niemand ist vergessen!


markus, der sich bei Arcor mit dem Mailnamen „killerloki“ hühnerbrüstet, lobte unsere arbeit am 14.8.08 frühmorgens um kurz vor 6 mit den aufmunternden Worten: „Deine Drecks WP-O-Matic Seite nervt Du scheiss Kommi !!!„, nachdem er dort den Text: „Deutsche Nazis und serbische Nationalisten“ gefunden hat.
was soll man sonst noch sagen – bei dem Kompliment…. LoL


Ein Elias Oberhofer mit einer Hotmail-Adresse und der IP 80.104.13.174 fand den Beitrag:
Von Brandenburg: NPD baut Strukturen aus, was ihn am 31.7.08 um 23:23 zu einem aufmunternden Kommentar stimulierte:
ihr seit krank! und verräter..! sowas wie euch gibts nur in deutschland“
Lieber Elias, du hast es nicht ganz korrekt formuliert: wir sind voll krass krank und vor allem super-geil!!!! Und was das Land angeht – hör selbst…..


Markus Suren schrieb am 15.7.08 mit Bezug auf NPD-Neonazikonzert im Vogtland über seine web.de-Adresse: „Die NPD ist ein deutsche Partei! Wenn wir beginnen Parteien wegen ihrer freien Meinungsäußerung zu verbieten können wir auch anfangen alle Parteien die nur an die Oberschicht unseres Landes denken mit zu verbieten. Mit freundlichem Gruß. Markus Suren

Die NPD ist eine verfassungsfeindliche und antidemokratische Partei. Sie mit der FDP gleichzusetzen ist dieser gegenüber sehr ungerecht. Aber vielleicht tut’s ja auch ein Anstecker für dich:

käuflich zu erwerben bei http://www.linkesbuch.de


Auch Andreas Karl von der NPD Burgenlandkreis hat versucht, uns als Presseverteiler für die Antidemokraten der NPD zu missbrauchen. Schade, dass wir da nicht so richtig mitspielen….
Mit Bezug auf Schornsteinfeger droht Berufsverbot schreibt er uns am 2.06.08 u.a.: „der Terror der Herrschenden gegen politisch Andersdenkende [hält; dok.] weiter an und nimmt immer bedrohlich werdendere Ausmaße an. (siehe Diktatur des Proletariats)„. Die NPD steht nicht für eine klassenlose humane Gesellschaft, sondern für die Abschaffung der Demokratie und eine inhumane, rassistische und hierarchische Gesellschaft. Wir werten das NPD-Posting daher als Auswurf des Lumpenproletariat am rechten Rand. Und damit belassen wir es auch schon…..


Bass erstaunt waren wird, dass wir Post von Odin erhielten: Hangatyr, der Gott der Gehängten, hinterliess im Bezug auf Experte: Neonazis tarnen Propaganda durch germanische Mythologie folgenden Text: „Dies kann man in gewisser Hinsicht nur zustimmen. Das germanische Glaubensprinzip wird seitens der Rechten schon fast missbraucht.DER muss es wissen, immerhin betreibt er eine Neonazi-Seite… Obwohl: warum ist die Domain auf einen Herrn Lanius registriert, für das Impressum muss dann aber eine Frau Pepeljak herhalten? Aber das ist wahrscheinlich das urgermanische Prinzip, dass sich die tapferen Recken hinter einer Frau verstecken…… *lol*


Sudelede Predoiu aus Bucharest war natürlich noch weiter aktiv. Gleicher Tag, gleiche IP, und ein homophober Kommentar zu „Serb Skinheads Threaten Gay Eurovision Fans„: „The same thing will happen in Romania. Me and the lad’s will see to that.No gays in our country will ever publicly show their grotesque behavior.
Sad to read that – looks like you are a poor guy, not enough money to pay the entrance for the funny gay clubs in Bucharest. So looks like we won’t meet, honey…..


Alexandru Predoiu von der Universität Bucharest (141.85.0.123) hat uns am 30.05.08 unter dem Pseudonym skinwp999 folgenden Aufruf zur ethnischen Säuberung als Kommentar zu: „The politics of fear return to Italy“ hinterlassen: „I am Romanian and i fully agree with the existing Italian government to try and make their country more pure. If only the existing government in Romania will try and do the same with the gypsy’s here and some other ethnicities that want independence…they know who they are…
Well, honey, it’s a shitty thing you wrote, but thx to your incompetence you send us a name, too. So be sure: our friends in Bucharest know who you are…. So look after your back!


Ein Jürgen Saalfeld mit einer GMX-Mailadresse und der IP 130.133.8.114 am 29.04.08 musset unbedingt ein langwieriges Traktat im bezug auf Thür.:Rechte im Parlament!Vertriebene im BgR? und den doch-nicht-Kulturminister in Thüringen, der rechterdings in der JF und anderen Publikationen schrieb. Herr Saalfeld versuchte uns glauben zu machen, dass alles nur darauf beruhe, dass es ein „gestörtes Verhältnis“ zwischen einem von ihm namentlich und mit Wohnadresse benannte Spiegel-Journalisten gebe, und dass dieser Journalist sich in der Schule ausländerfeindlich geäußert habe.
Lieber Jürgen Saalfeld, ums ganz platt zu sagen: wer für die JF und andere extrem rechte Blätter schreibt, verortet sich politisch ganz klar. Wer für die Carl Schmitt-Propagandisten die Feder ergreift, schreibt in einem Blatt, das die intellektuellen Steigbügelhalter des Faschismus hofiert (also die, die z.B. 1934 lauthals blökten: Der Führer schützt das Recht!).
Dummerweise lassen sich Zeitungsartikel dank Archiven jederzeit nachweisen. Was Sie dagegensetzen, sind Latrinenparolen und haltlose, durch nichts belegte Unterstellungen. Folgerichtig haben wir Ihren Kommentar ausgedruckt und genau dort auch runtergespült, wo er hingehört: lapidar und klar: im Scheißhaus….
In diesem Sinne – Jauche und Gülle für ihre weitere Tätigkeit!


Eine „nancy aus gera“ schrtieb uns am 15.04.08 mit einer GMX-Adresse „sandra-thuma.de“ mit bezug auf Von Rechtsaußen-Demo in Rostock verboten – NPD will Putin als Helfer einspannen: „sage sie mal gehts noch die punks dürfen alles außer wir NAZIS wir sind ja die bösen!!!!! genauso wie die atifa die dürfen och alles sich erlauben aber wir bekommen glei eine rein dafür wenn wir was machen möchten z,b, konzerte oder treffe mit der npd sie werden schon sehen was bald passiert.“
Wir meinen: Ja, liebe Nancy, Peggy, Sandra oder Gabi, so ist das nun mal im Leben: wer bunt ist und bunt denkt, kommt eben immer weiter als die schlichte braune Kackbratze, wa….


Klaus oder Klaus-Peter (62.117.27.29 am 10.04.08) erboste sich wegen West-Versand Hacked! 2007 und musste – fast ein Jahr nach dem hack – noch schnell loswerden: „Was ihr hier für scheiße erzählt Antifa ne ne ne. Da müsste man euch in einen Bunker stecken und …….“
Da fällt uns doch auch was ein:


Schnarchnase philipp.wutsch, Mail bei Arcor und IP 89.55.131.244 am 1.04.08, hinterlies mit bezug auf 34. Landtagssitzung: Erneuter Eklat im Landtag – Debatte zu den Kosten der Einwanderung (mit Video) folgenden Kommentar: „haltet von der NPD was ihr wollt, ich bin auch nicht begeistert von ihr, aber in den hier genannten Punkten hat Pastörs vollkommen recht! Vielleicht nicht im Bezug auf die Verhältnisse in Ostdeutschland, aber sehr wohl auf die im Westen. Wer das nicht sieht, ist nicht informiert oder ignorant. In diesem Sinne, schöne Grüße aus dem überfremdeten Baden-Württemberg“
Wir sparen uns hier das Aufzählen rechtsextremer Gewalt wie Körperverletzung, Totschlag, Mord, Beleidigung, Sachbeschädigung etc., zuzüglich der Offizialdelikte und dem Drogenkonsum, insbesondere was den Alkoholmißbrauch betrifft.
Aber das „überfremdete Baden-Württemberg“ hat uns schon fasziniert – oder die Beschränktheit, davon zu reden. Überproportional ist der Anteil der Deutschen in Bawü – nämlich fast 90%. Und für alle Schwachmatiker, die’s nicht glauben können, gibt’s hier die offiziellen Zahlen: beim Statistischen Landesamt….


Ein „g.handwerk“ mit Freenet-Mail schrieb am 31.3.08 unter der IP 217.229.244.222 zu Bayerische REP: Stabil auf dem Lande: „und wenn die Republikaner erst die Möglichkeit hätten, in den regionalen Zeitungen und eventl. in Fernsehen ihre Positionen und Meinungen darstellen zu können, würden noch ganz andere Wahlergebnisse herauskommen. Wenn , wie in Berlin Infostände zerstört, Plakate vernichtet und Personen von der Antifa tätlich angegriffen werden, so hat das nichts mehr mit einer freiheitlichen Demokratie zu tun.
Konservative Wähler wenden sich enttäuscht von der CDU/CSU ab . Wer vertritt eigentlich die Interessen der einheimischen Bevölkerung. Wir werden nur belogen und betrogen. Keiner von den ach so intellegenten Journalisten traut sich, mal einen Kommentar über die wahren Begebenheiten in unserem Land zu schreiben.

wir sind so betroffen – aber bitte schön: wen interessieren heute noch die REP? Für das Klientel, das sie bedienen wollen, gibt es attraktivere Parteien: für die ach so „Wertkonservativen“ der rechte Rand der Union, der zT auch rechts von den REP steht, und für die extremen Rechten diverse Gruppen, die nicht nur Sammelbecken abgehalfterter graubrauner Politifunktionäre sind…


Eine gewisse Sanja schrieb am 6.03.08 unter völliger Verkennung der ideologischen Realitäten bei der braunen Narrenzunft zum Thema: Russlanddeutsche in der NPD: „bin ich dafür. RUSSIA UND NPD THE BEST
Wenn das der Führer wüsste…..


Ein „trevor“ mit der Web.de-Mail „keine-reue schrieb am 20.2.08 zum Thema Braune Hunde in der »Dackelbar«: „Alle Lüge…ihr verdammten Verbrecher“
Wir meinen: getroffener Hund bellt…..


Eine geradezu pathologisch anmutende mail erhileten wir von Reichsbürger Werner Peters am 8.2.08 unter der IP-Adresse 91.89.116.217. Dabei bezog er sich auf die Meldung „Bieder, spießig und gefährlich“ in unserem Pressespiegel. Schon vorab: weitere Infos zu diesem Menschen gibt es in der FAQ zu den sog. Kommissarischen Reichsregierungen (also denen, die auch von vielen Neonazis als verhuscht belächelt werden). Weils so schön ist, ungekürzt und in vollem Wahn:
„Sie schrieben: …”Herr Werner Peters von wemepes.info teilte mir mit, dass Er auch Rechtsbeistand leisten würde – Frage an Euch, wer kann dazu was berichten“ schreibt der „Reichsbürger“ Stefan Weinmann in einer E-Mail an Gleichgesinnte vom 19. Juli 2007. Hans Werner Peters (siehe Foto), dessen Seite bereits mehrmals aufgrund des inflationären Gebrauchs von Hakenkreuzen gesperrt wurde, steht als „Rechtsbeistand“ für die „ReichsbürgerInnen“ zur Verfügung. Er ist ein ehemaliger Polizeibeamter und zeitweiliger Anhänger der „Reichsregierung“ von „state-of-germany.com“. ********* Auf eine persönliche Anfrage, ob man den Beamte des Staates vor seinem „Reichsgerichtshof“ anklagen könne, beantwortete er mit der launischen Bemerkung, er habe bereits gegen alle (!) MitarbeiterInnen der „BRD-GmbH“ ein Strafverfahren angestrengt. ************************************************
Klarstellung: Bevor Sie solchen Mist schreiben sollten Sie besser recherchieren! Meine Seite wemepes.info wurde nur 1x gesperrt und nicht mehrfach! Ich bin kein Recht(s)beistand, sondern Recht()beistand. Darauf lege ich großen Wert, denn ich setze mich für das “Recht” ein und bin kein Rechter oder Links! Ich heiße Werner Peters und nicht (Hans) Werner Peters und betreibe die wemepes.(se), nicht .info, das ist meine MLM-Seite. Zur Veröffentlichung meines Fotos bedarf es meiner Genehmigung! Wo ist diese – bitte vorweisen. Löschen Sie sofort mein Foto auf Ihrer Seite! Der letzte Absatz ist völlig aus dem Zusammenhang gerissen: Ich habe gesagt, dass ich gegen alle Beamte, Angestellte Arbeitnehmer der sog. “BRD” internationales Strafanzeige gestellt habe. Vom Reichsgerichtshof war da keine Rede! Werner Peters (Rechtbeistand ECHR-Strasbourg)

Wir erlauben uns, die oben verlinkten FAQ zu zitieren: „Wie das Landgericht Stuttgart auf Anfrage mitteilte, wurde Peters schließlich am 18. November 2004 durch das Amtsgericht Ludwigsburg wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, verbotener Mitteilung einer Anklageschrift und wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von 1 Jahr 2 Monaten verurteilt. (…) Im Rahmen der Berufungsverhandlung wurde auch ein Gutachten über Peters’ Schuldfähigkeit erstellt. Die Gutachterin hielt Peters aus psychiatrischer Sicht wegen einer anhaltend wahnhaften Störung für vermindert schuldfähig i.S.d. § 21 StGB.“
kein weiterer Kommentar dazu……


Manuel Hörth von FalunGong mutiert zum eifrigen Kommentarschreiber im Zusammenhang mit Falun Gong: Werben fürs Hakenkreuz. Sein Kommentar vom 4.02.08 qualifiziert ihn eindeutig für diese Seite und wird somit auch niemandem vorenthalten.
So führt er aus: „Wenn die Mitglieder von Falun Gong und der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte und Menschen wie Eva Hermann und Martin Niemöller tatsächlich alle Nazis wären… Ich kenne diese Menschen alle persönlich und kann sagen das sie alles sehr gute Menschen sind. Wenn Nazis also tatsächlich alles so gute Menschen wären – dann sage ich dir, dann würde ich selbst auch ein Nazi sein wollen.
Wir meinen: FG, IGFM, Eva Hermann (passen ja noch irgendwie zusammen und Niemöller (der wiederum gar nicht hier) alle persönlich kennen – was für ein mensch ist wohl die IGFM…. Aber sei’s drum, wenn jemand hier meint, er würde sich selber gerne als Nazi sehen – wir wären die letzten, die da widersprechen…..
Weiter im O-Ton: „Das Problem ist aber das alle diese Menschen in Wirklichkeit nicht nur keine Nazis sind sondern sich alle sogar sehr gegen Diktatur und Staatsterror einsetzen. Also hör auf ständig Werbung für die Nazis zu machen. Nazis sind nicht so gute Menschen.“
Das macht uns stutzig – Eva Herman und die IGFM gegen Staatsterror, und die FG, die von Kritikern als sektenartig bezeichnet wird (siehe Artikel in der Netzeitung), als engagiert gegen Diktatur, und Manuel will plötzlich wieder kein Nazi sein, während wir wiederum für welche werben, weil wir auf Querverbindungen und einen bitteren braunen Beigeschmack deuten….
Kollege Hörth – keiner kann durch den Saustall gehen, ohne zu stinken…..


Ein hirnloser wie selbsternannter „Hitler Fan!“ (IP 75.161.176.165 am 28.01.08) entblödete sich zu diesem Kommentar: „Only 1.5 million Jews died during WWII and they all died from Typhus! The Holocaust never happened because it was a Zionist American and Soviet HOAX!!! 88!“ – hinterlassen bei Israel News Agency Discovers Nazi Sex Video On YouTube.
Was sollen wir dazu sagen – mache wir’s kurz:
.


Ein „Nachbar“ unter der Anschrift horst@web.de und der IP 89.48.55.206 schrieb am 7.01.2008 mit Bezug auf Antifa Outing Aktion in Stuttgart. Am Freitag, den 23. November haben ca. 40-50 Antifaschistinnen und Antifaschisten den Neonazi und Anwalt Alexander Heinig, vor seiner Kanzlei im Stuttgarter Osten aus der nachbarschaftlichen Anonymität gerissen: „also der beitrag ist schon ein witz. als ob die anwohner nicht wußten wer in der nachbarschaft wohnt. die kanzlei ist eine der besten auf allen gebieten und nur weil herr heinig ein andres hobby hat als viele linke ist er ein n…. nicht’s für ungut aber man sagt ja auch nicht das jeder linke bzw antifaschist der l´kinderfilme anschaut ein kinderschänder ist oder. also man sollte sich mit der arbeit des jeweiligen auseinander setzten und net nur blöde parolen durch’s netz bzw auf der strasse rufen. nur mal so eine frage am rande, sind jetzt bei euch Antifaschisten, die jetzt regierenden partein auch N….partein oder rechtsradikal wie ihr immer so schön schreibt und schreit, weil sie nun endlich das fordern was npd/rep/dvu schon seit jahren auf den weg bringen wollen, ausländische kriminelle weg zu sperren bzw aus zuweisen. wenn ja dann noch viel spass auf euren hoffnungslosen kampf.
Wir sind ja auch dafür, „ausländische Kriminelle“ (Legasthenie scheint weit verbreitet bei den Herrenmenschen) wegzusperren – damit sie dem braunen Gesindel im Knast mal so richtig die Meinung sagen können… Und was den „besten Anwalt auf ALLEN Gebieten“ betrifft – die reduzieren sich doch auf Miet- und Pachtrecht, Straf- und Strafverfahrensrecht sowie Versicherungsrecht – so viel isses also nicht.
Das Internet gibt vieles her zu diesem Rechts-Anwalt; u.a. bei Turn it down, bei der Antifaschistischen Aktion Freiburg oder bei der Bundeszentrale für Politische Bildung, die über seine Teilnahme an einem der neonazistischen ISD-Konzerte schrieb.PS: da gibt es doch so ein wunderschönes Lied zur Erinnerung…...

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 771 other followers