Blog Archives

#opblitzkrieg – fuck-nazi-friday-Programmkino läuft immer noch (upd1)

upd1: Montag, 19.03.2012; 10:00: Kino down – Shopbetreiber hat tatsächlich schon etwas gemerk. Startseite wieder da, Shop weg…. LoL

upd 23-3-12: alles zum Fuck-Nazi-Friday: http://bit.ly/nazifridayUnter http://ge.tt/9wpwAPF?c gibt es knapp 500 MB Daten-Download (opblitzkrieg-leaks – get ist!) – harakiri defaced again !

Auch Freitag war wieder “fuck nazi friday” – diesmal beim Asatruversand und bei Harakiri1 (siehe dazu auch: #opblitzkrieg – heute im Programm: Der große Diktator) – und seit Freitag läuft auf dem defacten Harakiri-Server mit dem “Großen Diktator” großes Kino aus Tomanien. Seit über 50 Stunden antifaschistisches Programmkino über einen Szeneversand….

Oder, um aus Twittern zu zitieren:

OpBlitzkrieg: harakiri1.de weiterhin defaced…asatruversand ist abgeschaltet xD / http://t.co/qttrTGiV DEFACED seit 18Uhr – Daten: http://t.co/qZYcYpxH #opblitzkrieg – OpFuckAsatru – bestellt! Download http://t.co/4dEo8KYL in mail_pw.txt findet ihr Logins für Asatru #opblitzkrieg

CIA-Website nach Angriff vom Netz

English: Anonymous Español: Anonymous Wikipedi...

Image via Wikipedia

Die Website des US-Geheimdienstes CIA war am gestrigen Freitag stundenlang nicht erreichbar, vermutlich wegen eines sogenannten DDoS-Angriffs (Distributed Denial of Service). Dabei wird ein Webserver mit Anfragen von zahlreichen Clients überhäuft, bis er unter dieser Last in die Knie geht. Auch Webseiten der Vereinten Nationen, eines mexikanischen Bergbau-Verbandes und des US-Bundesstaates Alabama wurden angegriffen. Während der Suche nach den Verursachern lenkte zunächst die Hacker-Vereinigung Anonymous per Twitter die Aufmerksamkeit auf sich. Zuletzt hatte Anonymous im Januar die Websites der Bundespolizei FBI und des US-Justizministeriums als Vergeltung für die Schließung der Online-Speicherplattform Megaupload angegriffen. Die CIA bestätigte dem Nachrichtensender CNN und dem Online-Dienst CNET lediglich, dass es Probleme beim Zugang zur Website gab. In Alabama gab es auch Anzeichen dafür, dass sich die Angreifer Zugang zu Informationen des Bundesstaates verschafft haben könnten.

via heise.de: CIA-Website nach Angriff vom Netz

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 789 other followers