Sicherheitsbehörden tun ahnungslos – Hooligans planen Konzert in Bremerhaven

Die Hooliganband „Kategorie C – Hungrige Wölfe“ hat auf ihrer Homepage für den 30. Juli im „Raum Bremerhaven“ ein Konzert angekündigt. Der Verfassungsschutz stuft die Gruppe als rechtsextrem ein. Wenn in Bremerhaven eine Band zu einem Konzert einlädt, ist das normalerweise kein Fall für den Verfassungsschutz. Bei Kategorie C – Hungrige Wölfe ist das anders. Im Internet mobilisiert die von der Behörde als rechtsextremistisch eingestufte Band ihre Anhänger für den 30. Juli zu ­einem „Balladenabend“ im Großraum Bremerhaven“. Der Name Kategorie C leitet sich aus der Bezeichnung für „gewaltsuchende“ Fußballfans der Polizei ab. Der Verfassungsschutz bezeichnet die Bremer Hooliganband in ­seinem Bericht für das Jahr 2015 als ­„Bindeglied der Hooligan- und der rechtsextremistischen Szene“. Zwar wirbt die Gruppe nunmehr seit zwei Wochen auf ihrer Homepage für das ­Konzert. Zu den Sicherheitsbehörden ist die Meldung aber offenbar noch nicht durchgedrungen: In der Bremer Innenbehörde weiß man nichts von einem geplanten „Balladenabend“ und verweist auf die Kollegen in Bremerhaven.

via weser-kurier: Sicherheitsbehörden tun ahnungslos – Hooligans planen Konzert in Bremerhaven

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s