Video zeigt gnadenlose Demütigung von Putschisten

Ein Erdogan-freundlicher Sender zeigt ein Video, in dem ein Offizier mutmaßliche Putsch-Beteiligte demütigt. Eine Warnung an Erdogan-Kritiker. Parallel läuft eine Denunziations-Offensive auf Facebook. Der Putschversuch in der Türkei ist abgewehrt. Doch es häufen sich die Anzeichen, dass Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan alles tut, den Putsch für den Ausbau seiner Macht zu nutzen. Das jüngste Indiz: ein Video, das der türkische Nachrichtensender A-Haber am Montagabend veröffentlichte. In diesem Video, das in einer Kaserne im Ankaraner Stadtteil Etimesgut entstanden sein soll, ist zu sehen, wie ein diensthabender Offizier mutmaßliche Beteiligte des Putsches anbrüllt und demütigt. Er fuchtelt mit einer Pistole und redet sich in Rage über den in den USA lebenden islamischen Prediger Fethullah Gülen, einst Verbündeter von Erdogan und inzwischen dessen Erzfeind. (…) Der Offizier bezeichnet Gülen als “verkauften und unbeschnittenen Hund” und wünscht sich, lieber in die Hölle zu kommen als mit Gülen in den Himmel. Dann lässt er einen Soldaten niedrigeren Dienstranges, offenbar einen Hauptfeldwebel, mehrfach sagen, dass sie den Befehl hatten, mit Panzern auf das Volk vorzurücken. Der Sender ist Teil der Geschichte Schließlich schlägt er einen auf dem Boden sitzenden Brigadegeneral mit dem Pistolenschaft von hinten auf den Kopf. Dieser soll den Marschbefehl gegeben haben.

via welt: Video zeigt gnadenlose Demütigung von Putschisten

siehe auch: Presseschau zur Türkei … wie bei Mao oder Stalin. Internationale Medien kritisieren das Vorgehen des türkischen Präsidenten Erdogan scharf: Von einer “Hexenjagd” und einer “blutigen Diktatur” ist die Rede. Einige fühlen sich an Mao oder Stalin erinnert und halten Erdogan für den eigentlichen Putschisten. “Dernières Nouvelles d’Alsace” (Frankreich): “Armee, Polizei, Justiz, Hochschulen, Presse – kein Bereich wird ausgespart. Die Repressionen werden fortgesetzt. Die Säuberungen erinnern an die Stalins vor rund 80 Jahren. (…) In der Türkei hat es einen gelungenen Putsch gegeben – den des Staatspräsidenten gegen die Demokratie.”
“Pravda” (Slowakei): “Schon vor dem Putschversuch glitt die Türkei auf einen gefährlichen Weg ab. Säuberungen und Drohungen mit einer Wiedereinführung der Todesstrafe sind nur eine Verstärkung und Beschleunigung dieses Trends.”

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s