Göppingen: Der dritte Weg treibt weiter sein Unwesen – Neonazis hetzen gegen Flüchtlinge

Zum ersten Mal kann die Stadt einen Demonstrationszug der Rechten verhindern. Die Rechtsradikalen müssen ihre Kundgebung auf den Bahnhofsvorplatz beschränken. Viele Göppinger Bürger mögen sich am Samstagnachmittag an die Neonazi-Umtriebe der Jahre 2012 und 2013 erinnert haben. Damals provozierten die Anhänger der inzwischen verbotenen Autonomen Nationalisten Göppingen mit Demonstrationen einen riesigen Aufmarsch von Gegendemonstranten und Polizei in der Innenstadt. Es gab immer wieder Ausschreitungen und einige Verletzte. Diesmal ging es zwar ebenfalls lautstark zu, doch Ausschreitungen wie damals gab es keine. Die Gegendemonstranten beschränkten sich auf lautstarken Protest gegen die rechten Parolen, die wenigen Male als Einzelne handgreiflich werden wollten, schritt die Polizei schnell ein.

via stuttgarter nachrichten: Göppingen: Der dritte Weg treibt weiter sein Unwesen – Neonazis hetzen gegen Flüchtlinge

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s