Zwischen Hamburg und Bremen: 22-Jähriger geht in Metronom mit Messer auf Fahrgäste los

In einem Regionalzug auf der Strecke zwischen Hamburg und Bremen hat es in der Nacht einen Zwischenfall gegeben. Ein randalierender Mann bedrohte mehrere Personen. Ein 22-Jähriger hat in einem Zug auf der Strecke zwischen Hamburg und Bremen ein Messer gezückt und Fahrgäste bedroht. Viele Reisende gerieten bei dem Vorfall in der Nacht zum Sonntag in Panik, wie ein Polizeisprecher sagte. Sie fühlten sich den Angaben zufolge an die Vorfälle in Würzburg und München erinnert. Verletzt wurde diesmal niemand. Der junge Mann war zuvor bei einer Fahrkartenkontrolle durch sein aggressives Verhalten aufgefallen. Der Zugbegleiter setzte ihn daraufhin in ein abgetrenntes Abteil und verschloss die Türen, sodass der 22-Jährige nicht mehr hinaus konnte. Er ist wegen verschiedener Gewaltdelikte der Polizei bekannt. Neben einem Messer trug er auch Schlagstock und Pfefferspray bei sich. Keine Verletzten Bei der Ankunft am Bahnhof in Sottrum östlich von Bremen gelang es dem Mann, das Abteil zu verlassen. Er wechselte den Waggon, zückte ein Messer und begann, auf Mitreisende loszugehen. Dabei versuchte er, einer 20-Jährigen in den Hals und einer 19-Jährigen in den Rücken zu stechen. Beide blieben unversehrt.(…) In den frühen Morgenstunden stellte sich der Mann – er wurde vorläufig festgenommen. Die Polizei geht davon aus, dass er unter psychischen Erkrankungen leidet und zum Zeitpunkt der Tat betrunken war.

via spon: Zwischen Hamburg und Bremen: 22-Jähriger geht in Metronom mit Messer auf Fahrgäste los

siehe auch: Im Zug von Hamburg nach BremenMann attackiert Fahrgäste mit dem Messer. In einem Regionalzug versetzt ein 22-Jähriger seine Mitreisenden in Panik: Der Mann zückt ein Messer und geht auf zwei junge Frauen los. Er kann zunächst fliehen, stellt sich dann aber der Polizei. Offenbar leidet der Mann unter einer psychischen Erkrankung. Ein offenbar psychisch instabiler 22-Jähriger hat Panik in einem Regionalzug in Niedersachsen ausgelöst, als er Reisende mit einem Messer bedrohte. Verletzt wurde niemand. Reisende fürchteten offenbar eine Gewalttat wie in Würzburg und München. Der stark alkoholisierte Angreifer stellte sich nach einer zwischenzeitlichen Flucht und ist nun in Gewahrsam, wie die Polizei mitteilte. Sie will ihn in psychiatrische Behandlung übergeben.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s