Rechte Allianzen: JN-Aktivist sammelt Unterstützungsunterschriften für den Wahlantritt der AfD

Sebastian Weigler, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit des »Stützpunktes Braunschweig« der NPD-Jugendorganisation »Junge Nationaldemokraten« (JN), fragt derzeit per Facebook (wo er sich unter anderem „Sebastian Wendler“ nennt) Anhänger und Bekannte aus der Neonazi-Szene, ob sie bereit wären für „die AfD zum Wahlantritt zu unterschreiben“. Die AfD sei zwar „nicht die endgültige Lösung“ schreibt der Neonazi, aber nach der „Säuberung und Trennung von den liberalen Spinnern rund um Lucke wäre die AfD ein starker Schritt in die richtige Richtung“. Für die Neonazi-Szene sieht Weigler einen Einzug der AfD in den Braunschweiger Rat als vorteilhaft an: „10-15% sind für die AfD auch vor Ort drinne, was für uns sicherlich nicht von Nachteil sein wird!“Schon länger sucht der lokale Nachwuchs der NPD den Kontakt zur AfD und insbesondere zu deren Jugendorganisation, »Junge Alternative« (JA). So sollen Aktivisten der JN bereits mehrmals an den öffentlichen „Bürgerforen“ des AfD Kreisverbandes Braunschweig teilgenommen haben. Als beim letzten „Bürgerforum“ am 26.6.23016 im städtischen Gemeinschaftshaus Broitzem, der AfD-Landesvorsitzende Paul Hampel zum Thema „Wofür steht die AfD?“ sprach, gab es Lob aus den Reihen der JN: Bei Facebook kommentierte „Christian Waltes“ einen Bericht über das „Bürgerforum“ mit den Worten: „Es war eine schöne Veranstaltung, mich hat ihr Kreisverband sowie die merklich antiliberale Einstellung des AfD Vorsitzenden Niedersachsens sehr positiv überrascht. Ich hoffe, dass sie seine Linie, bzw. die konservative Linie Höckes in der AfD verfolgen und ihr treu bleiben. Ich werde die AfD definitiv wählen und mich in meinem Wahlbezirk dafür einsetzen, dass es keine ‚Unregelmäßigkeiten‘ bei der Stimmauszählung gibt.“ Hinter dem Profil mit dem Pseudonym „Christian Waltes“ steckt der 17-jährige Lasse Richei. Richei ist Mitglied der »Jungen Nationaldemokraten« und war unter anderem mit dabei, als der 24jährige Pierre Bauer, der derzeit in Untersuchungshaft sitzt, am Gymnasium »Neue Oberschule« in Braunschweig zwei Schüler attackierte. Auch „Sebastian Odal“, anhand des Profilbild unschwer als Sebastian Weigler zu erkennen, bekundete bei Facebook bereits die Teilnahme an einem „Bürgerforum“ und hinterließ einem „Gefällt mir“-Klick auf der Facebook-Seite des AfD-Kreisverband.

via rechefche 38: Rechte Allianzen: JN-Aktivist sammelt Unterstützungsunterschriften für den Wahlantritt der AfD

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s