87 tote Flüchtlinge an libyschem Strand gefunden

An einem Strand in Libyen sind die Leichen von 87 Flüchtlingen gefunden worden, die offenbar bei einem Schiffsunglück auf der Überfahrt nach Europa ums Leben kamen. Seit Freitag habe eine Gruppe Freiwilliger 87 Leichen von einem Strand der Küstenstadt Sabrata geborgen, sagte ein Sprecher der örtlichen Stadtverwaltung gestern der Nachrichtenagentur AFP. Die Leichen würden zur Entnahme von DNA-Proben zur Gerichtsmedizin gebracht, bevor sie registriert und dann beerdigt würden, sagte der Sprecher. Sabrata liegt rund 70 Kilometer westlich der Hauptstadt Tripolis und ist ein häufiger Abfahrtsort für Flüchtlinge. Anrainer sollen Behörden informieren Die Stadtverwaltung stellte kürzlich eine Gruppe Freiwilliger auf, um die Leichen ertrunkener Flüchtlinge an der Küste aufzusammeln. Anrainer wurden aufgerufen, die Behörden über Tote zu informieren. Die Stadtverwaltung äußerte die Befürchtung, dass Sabrata zu einem „Zentrum für den Menschenhandel und die illegale Einwanderung“ wird.

via orf: 87 tote Flüchtlinge an libyschem Strand gefunden

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s