Menschenverachtender Kommentar – Kündigung wegen „Facebook“-Post

Der Firmensitz von „LR Health & Beauty“ an der Kruppstraße im Ahlener Gewerbegebiet „Olfetal“. Das Unternehmen distanzierte sich von „beleidigend-diskriminierenden, rassistischen oder fremdenfeindlichen Aussagen“. Ihr menschenverachtender Kommentar zum Amoklauf von München bei „Facebook“ hat eine Vertriebspartnerin von „LR Health & Beauty Systems“ den Job gekostet. Das Unternehmen kündigte fristlos die Zusammenarbeit auf. Der Anschluss von Almut Kellermeyer war am Montag nahezu pausenlos besetzt. Die Pressesprecherin von „LR Health & Beauty Systems“ konnte am Ende die Anrufe und E-Mails nicht mehr zählen, die sie im Laufe des Tages entgegengenommen und beantwortet hatte. Sie sprach gegenüber unserer Zeitung von einem regelrechten „Shit­storm“, der nicht zuletzt auch im Internet über das Unternehmen hereingebrochen sei. Der Auslöser dafür war ein Kommentar zum Amoklauf in München, den eine selbstständige Vertriebspartnerin des Parfüm- und Kosmetikherstellers am Freitagabend im sozialen Netzwerk „Facebook“ abgegeben hatte, während einige der Schwerverletzten noch um ihr Leben rangen. Die türkischstämmige junge Frau aus Bönen, eine glühende Verehrerin des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdoğan, schrieb wörtlich: „In München Terroranschlag? #gutso!!!!“ Deutschland finanziert die PKK. Deutschland will, dass Erdogan vernichtet wird. Deutsch­land will, dass die Türkei vernichtet wird. Ich soll jetzt Mitleid haben? Nein. Warte nur ab Merkel, es wird noch schlimmer kommen. #karma“ In ihrem Profil gibt die Verfasserin als Beruf „Manager bei LR Health & Beauty Germany“ an. Tatsächlich hat sie keine Führungsposition bei dem Unternehmen und ist dort nicht einmal fest angestellt. Der Titel „Manager“ bezieht sich lediglich auf den Status innerhalb des Direktmarketingsystems von „LR“. (…) Am Montag gab „LR“ dann bekannt, man habe die Vertragsbeziehung mit besagter Vertriebspartnerin „fristlos gekündigt“ und ihren Post „an die Behörden weitergeleitet“. Weiter hieß es: „Gleichzeitig distanzieren wir uns nochmals klar und deutlich von beleidigend-diskriminierenden, rassistischen oder fremdenfeindlichen Aussagen.“

via wn: Menschenverachtender Kommentar – Kündigung wegen „Facebook“-Post

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s