Keine Zwischenfälle bei Kundgebung der “Identitären” in Wien

Rund 70 Teilnehmer an Demonstration gegen Terror, 150 Gegendemonstranten
Wien – Unter dem Motto “Eure Schuld” demonstrierten Mittwochabend rund 70 Anhänger der vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestuften “Identitären” auf dem Christian-Broda-Platz in Wien gegen Terror. Ein Redner lieferte dabei überraschende Schuldige an den islamistischen Anschlägen der vergangenen Wochen: Die seien nämlich für die Flüchtlings- und Migrationsströme verantwortlich. Beklagt wurde auch die “Meinungsdiktatur”, außerdem erfuhr man in diesem Zusammenhang, dass ORF-Moderator Armin Wolf und Regisseur David Schalko “uns den Krieg erklärt haben”, was bedauerlicherweise nicht näher ausgeführt worden ist. Verteilt wurden auch Flugblätter mit Bildern und Namen von Opfern von Nizza, für die eine Schweigeminute abgehalten wurde. Protest gegen Rechtsextremismus Umgeben waren die Teilnehmer von Polizisten und deren Absperrgittern, die auf der Mariahilfer Straße für 100 Meter Niemandsland sorgten. Außerhalb dieser Zone fanden sich rund 150 Menschen zusammen, um bei einer von den Grünen angemeldeten Kundgebung gegen Rechtsextremismus zu protestieren.

via standard: Keine Zwischenfälle bei Kundgebung der “Identitären” in Wien

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s