Mann zielt mit Pistole auf Passanten – Zeugen beruhigen ihn mit einem Bier

In einer S-Bahn zieht der 49-Jährige plötzlich eine Waffe und lädt durch. Fahrgäste versuchen ihn zu überwältigen – doch der Mann kann entkommen und taucht erneut in der Lindwurmstraße auf. Nerven wie Drahtseile haben offenbar zwei 35 und 22 Jahre alte Münchner: Als sie am Sonntag kurz vor Mitternacht in der Lindwurmstraße beobachteten, wie ein Mann mit einer Pistole herumfuchtelte und einen Passanten bedrohte, griffen sie ein. Sie suchten jedoch nicht die körperliche Auseinandersetzung – sondern sie luden den Unbekannten auf ein Bier in die nächste Kneipe ein. Offenbar hatten sie schnell erkannt, dass der Pistolenmann für diese Art der Ansprache empfänglich war. Die Polizei, die den Täter nach dem Anruf der couragierten Passanten nur noch in der Kneipe einsammeln musste, stellte fest, dass dieser mehr als drei Promille Alkohol im Blut hatte.  (…) Um 23.15 Uhr tauchte der 49-jährige dann in der Lindwurmstraße auf. Mehrere Zeugen beobachteten, wie ein Mann plötzlich eine Pistole aus seinem Hosenbund zog und sie einem gerade neben ihm gehenden Passanten unvermittelt an den Kopf hielt. Dann steckte der Mann die Pistole wieder weg und trat nach dem Passanten.

siehe auch: Mann zielt mit Pistole auf Passanten – Zeugen beruhigen ihn mit einem Bier

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s