Höckes neuer Pressesprecher ist selbst aus den „Altmedien“

Der Thüringer AfD-Chef Björn Höcke stellt einen neuen Pressesprecher ein. Es ist ein ehemaliger Journalist, dem Bestechlichkeit vorgeworfen wurde – die Personalie ist auch ein deutliches Signal an Frauke Petry und Marcus Pretzell.(…) Was als Neuigkeit wie eine lahme Hausmitteilung klingen könnte, besitzt in Wahrheit alle Zutaten eines Spektakels: Höcke klagt über die Verkommenheit der „Altmedien“ und stellt ausgerechnet einen früheren Journalisten ein, der nicht nur Vertreter jener „Altmedien“ war, sondern explizit der Bestechlichkeit beschuldigt wurde. Lachmann soll in der Fraktion die „strategische Kommunikation“ übernehmen. Eine Pressemitteilung des parlamentarischen Geschäftsführers Stefan Möller preist ihn als „ausgewiesenen Fachmann“. Möller sagt, es spreche für das „Renommee“ der Fraktion, Lachmann gewonnen zu haben.

via faz: Höckes neuer Pressesprecher ist selbst aus den „Altmedien“

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s