Rechte provozieren Flüchtlinge

Polizei: Gruppierung „Deutschland wehrt sich“ greift junge Zuwanderer an – Staatsschutz ermittelt. Auf dem Marienplatz hat es eine Auseinandersetzung zwischen Rechten und Flüchtlingen gegeben. Nach Angaben der Polizei ging der Streit am Montaggabend gegen 20.20 Uhr von mehreren Männern der Gruppierung „Deutschland wehrt sich“ (DWS) aus. Sie sollen afghanische und deutsche Jugendliche provoziert haben, die sich auf dem Marienplatz getroffen hätten, um Geburtstag zu feiern. „Einer der Männer, ein polizeibekannter 34-jähriger Schweriner, verkleidete sich zunächst mit einem weißen Bettlaken als Araber, nahm einen Rucksack, näherte sich den feiernden Jugendlichen und warf den Rucksack mit dem Ruf ,Allahu Akbar‘ völlig unvermittelt in die Gruppe, in der zunächst Panik ausbrach. Gleichzeitig wurden die ausländischen Jugendlichen von Personen aus der ,DWS-Gruppierung‘ immer wieder beleidigt“, schildert Polizeisprecherin Isabel Wenzel. Als sich die jungen Zuwanderer daraufhin zur Wehr gesetzt hätten, sei es zu Handgreiflichkeiten und wechselseitigen Beleidigungen gekommen.

via svz: Rechte provozieren Flüchtlinge

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s