Gedern – Neonazis stören beim Campen

Nazi-Rock schallte vom Platz eines Dauercampers am Gederner See und er hatte die Reichskriegsflagge gehisst. Am vergangenen Wochenende bekam er auch noch Besuch von Gesinnungsgenossen. Die Stadt Gedern als Campingplatzbetreiber hat dem rechtsextremen Dauercamper nun gekündigt. Eine „um die Demokratie besorgte Familie“ hatte auf die Neonazi-Umtriebe auf dem Platz aufmerksam gemacht. In einem anonymen Schreiben fragte sie: „Warum werden Nazis als Dauercamper auf dem Campingplatz Gedern geduldet?“ Die Familie war mit ihren Kindern übers Wochenende zum Campen nach Gedern gefahren. Als sie ankam, war auf dem Platz des Dauercampers „die schwarz-weiß-rote Fahne mit stilisiertem Reichsadler gehisst“, schreibt sie. Und weiter: „Wenn man zur Toilette oder zur Dusche wollte, schallte einem schon verfassungsfeindlicher Nazi-Rock von Landser und ähnlichen entgegen.“ Am Wochenende habe er dann auch noch Besuch von anderen Nazis bekommen. Die anderen Dauercamper hätten die extrem Rechten entweder akzeptiert oder toleriert. Jedenfalls hätten sie sich nicht getraut, „etwas zu sagen, da sie keinen Ärger wollen“. Warum sie das Schreiben anonym verfasst hat, begründet die Familie so: „Wir haben Kinder und wir haben schlichtweg Angst vor diesen gewaltbereiten Menschen.“ Die Stadt Gedern duldet diese rechtsextremen Umtriebe auf ihrem Campingplatz nicht. „Wie haben gehandelt“, sagt Gederns Bürgermeister Guido Kempel. Dem Dauercamper sei fristgerecht gekündigt und die Polizei sei informiert worden.

via kreis-anzeiger: Gedern – Neonazis stören beim Campen

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s