Anzeige gegen betrunkene Mutter – Dreijähriger musste Nazilieder mit anhören

Mitarbeiter des Kinder- und Jugendnotdienstes haben in der Nacht zu Freitag einen dreijährigen Jungen aus der Neustadt in Brandenburg an der Havel in ihre Obhut genommen, dessen Mutter betrunken laute Nazimusik gehört hat. Nachbarn hatten sich Freitagnacht bei der Polizei über ruhestörenden Lärm beklagt. Mitarbeiter des Kinder- und Jugendnotdienstes haben in der Nacht zu Freitag einen dreijährigen Jungen in ihre Obhut genommen, dessen Mutter betrunken laute Nazimusik gehört hat. Wie Polizeisprecherin Jana Birnbaum der MAZ bestätigte, waren gegen 1.30 Uhr in der Nacht Klagen über ruhestörenden Lärm bei der Polizei eingegangen. (…) Die Polizei stellte den Tonträger und die Drogen sicher. Sie stellte fest, dass die 30-Jährige mit einem Messwert von 1,68 Promille unter Alkoholeinfluss stand, obwohl sie ein dreijähriges Kind zu versorgen hatte. Daher verständigten die Beamten den Kinder- und Jugendnotdienst. Gegen die Mutter ermittelt nun die Kripo nun wegen der Verletzung der Fürsorge- und Aufsichtspflicht sowie zum Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. Ihr Bekannter steht im Verdacht, Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu verwenden, was eine Straftat darstellt.

via maz: Anzeige gegen betrunkene Mutter – Dreijähriger musste Nazilieder mit anhören

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s