Göttingen – 40 Linke überfallen Neonazis

Eine Gruppe von offenbar Linksautonomen hat am Sonntagabend in einem Lokal am Groner Tor in der Göttinger Innenstadt eine Gruppe von Mitgliedern des “Freundeskreises Thüringen/Niedersachsen” überfallen. Wie die Polizei bestätigt, wurden mehrere Rechte um den NPD-Landratskandidaten Jens Wilke verprügelt. Wie Wilke selbst unmittelbar nach der Auseinandersetzung via Facebook berichtet, seien die fünf Männer und eine Frau gegen 18.20 Uhr von mehreren der teils vermummten Angreifer geschlagen worden. Dabei habe die Gruppe “nur mal spontan ein Bierchen trinken” wollen. Offenbar hatte sich die Anwesenheit der Rechtsradikalen schnell herumgesprochen. Die Opfer hätten Strafanzeige erstattet, sagt Wilke. Die Polizei habe daraufhin erklärt, für die Sicherheit der Gruppe nicht sorgen zu können. Wilke behauptet, man habe daraufhin “Stadtverbot” erhalten.

via göttinger tageblatt: Göttingen 40 Linke überfallen Neonazis

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s