“Identitäre Bewegung” knüpft rechtes Netzwerk in München

Die “Identitäre Bewegung” (IB) arbeitet offen mit der Studentenschaft Danubia zusammen, die als rechtsextremistisch eingestuft ist und – ebenso wie die IB – vom Verfassungsschutz überwacht wird. Auch Kontakte zu anderen rechten Gruppierungen bestehen. Verfassungsschützer, Polizei und Extremismus-Experten sehen das mit Sorge. Die extrem rechte, völkisch ausgerichtete “Identitäre Bewegung” (IB) verstärkt ihre Aktivitäten in München. Und sie knüpft enge Kontakte zu anderen rechten Organisationen, unter anderem zu der ebenfalls vom Verfassungsschutz beobachteten Aktivitas der Burschenschaft Danubia. Verfassungsschützer, Polizei und Extremismus-Experten sehen das mit Sorge. Jüngstes Beispiel: In der Nacht vom 2. auf den 3. August wurden in Schwabing Hausmauern, Verkehrsschilder, Gehsteige und ein Stromkasten der Stadtwerke mit dem IB-Logo besprüht sowie mit zahlreichen Parolen in Gelb und Schwarz, den Kennfarben der IB. Das für politisch rechts motivierte Kriminalität zuständige Kommissariat der Münchner Polizei ermittelt. Es spricht von zehn Anzeigen, eine davon wegen eines Staatsschutzdeliktes, dem Vernehmen nach ein Hakenkreuz, die übrigen wegen Sachbeschädigung. Nach Schätzungen dürfte der Schaden mehrere tausend Euro betragen.

via sz: “Identitäre Bewegung” knüpft rechtes Netzwerk in München

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s