Solidaritätsaufrufe nach Mord an Trans-Aktivistin in Istanbul

Unbekannte sollen Sexarbeiterin Hande Kader verbrannt haben / Hassgewalt gegen sexuelle Minderheiten nimmt in der Türkei zu. Türkische LGTBQ-Aktivisten haben nach dem vermeintlichen Mord an der Trans-Frau Hande Kader zu Solidaritätsaktionen aufgerufen. In einem Video auf Youtube protestierten mehrere Personen gegen die Hassverbrechen, unter denen derzeit verstärkt sexuelle Minderheiten in der Türkei zu leiden haben. Unter dem Hashtag #HandeKader äußerten sich Nutzer auf dem Kurznachrichtendienst Twitter empört über die jüngste Attacke. Laut einem Bericht der türkischen LGTBQ-Vereinigung »Pembe Hayat« wurde die als Sexarbeiterin tätige Hande Kader zuletzt Anfang August gesehen, als sie in das Auto eines Freiers gestiegen war. Nachdem sie sich nicht mehr zurückmeldete, hätten Bekannte ihr Verschwinden der Polizei gemeldet. Bei einer Suchaktion sollen die Beamten dann die verbrannte Leiche im Istanbuler Bezirk Zekeriyaköy entdeckt haben

via nd: Solidaritätsaufrufe nach Mord an Trans-Aktivistin in Istanbul

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s