Salafismus als Jugendkultur – Burka ist der neue Punk

Der Forscher Aladin El-Mafaalani untersucht den Salafismus als Jugendkultur. Er sieht ihn als Rebellion gegen die wenig religiöse Elterngeneration – in muslimischen wie in christlichen Familien. Der Salafismus vereine zwei Dinge, die in unserer Kultur viele anziehen: Nostalgie und Askese. Frauen in der Bewegung finden es ihm zufolge attraktiv, sich in einer Szene zu bewegen, in der für Männer ähnlich strenge Regeln gelten wie für sie. 7000 Salafisten gibt es dem Verfassungsschutz zufolge in Deutschland, Tendenz steigend. Warum schließen sich so viele junge Menschen diesen Gruppen an, richten ihr Leben an einer strikten Auslegung des Koran und dem Leben von Mohammed und seinen frühen Anhängern aus? Der Soziologe und Politikwissenschaftler Aladin El-Mafaalani von der Fachhochschule Münster hat versucht, das herauszufinden. Er hat Interviews mit Männern und Frauen aus der Szene geführt, in der sich immer wieder Einzelne radikalisieren und für ihre Ideologie auch zur Gewalt bereit sind. Eineinhalb Jahre lang besuchte er salafistische Moscheen, Diskussionen von Jugendgruppen und die Stände der “Lies”-Kampagne, an denen Fundamentalisten Korane verteilen und Anhänger rekrutieren.

via sz: Salafismus als Jugendkultur – Burka ist der neue Punk

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s