Die Rechte wirbt für Hool-Demo

Rund 70 Neonazis kamen am Dienstagabend zu einer von der Partei die Rechte organisierten „Mahnwache“ in Dortmund. Unterdessen bereitet sich die Polizei auf eine weitere rechtsextreme Aktion in der Ruhrgebietsstadt vor, die deutlich größer ausfallen dürfte. Die Kundgebung vom Dienstag fand auf den Tag genau vier Jahre nach dem Verbot von drei nordrhein-westfälischen Neonazi-Gruppierungen statt, deren Nachfolge die Rechte angetreten hat. (bnr.de berichtete) Während an diesem Abend die Außenwirkung dürftig ausfiel, soll das Anfang Oktober anders aussehen. Für Samstag, 8. Oktober, hat die Hooligan-Organisation „Gemeinsam-Stark Deutschland“ (GSD) unter dem Motto „Schicht im Schacht – Gemeinsam gegen den Terror“ eine Demonstration in Dortmund angemeldet, für die die Rechte bereits fleißig wirbt. Die GSD-Organisatoren hoffen offenbar auf eine möglichst starke Beteiligung von Hooligans aus dem gesamten Ruhrgebiet. Und das ungeachtet der Frage, zu welchem Verein die Hools zu stehen behaupten, und ganz nach dem GSD-Motto „In den Farben getrennt – in der Sache vereint!“ Nicht zufällig hat man ein Wochenende gewählt, an dem wegen eines Länderspiels keine Erst- und Zweitliga-Begegnungen ausgetragen werden. Verbindung zu den „Freunden der dritten Halbzeit“ Für den Veranstaltungsort Dortmund sprach auch die starke braune Szene in der Region. Vor allem die Rechte-Ratsmitglied Michael Brück und der Kreisvorsitzende der Neonazi-Partei und Alt-Hooligan Siegfried („SS-Siggi“) Borchardt halten die Verbindung zu den „Freunden der dritten Halbzeit“.

via endstation rechts: Die Rechte wirbt für Hool-Demo

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s