Neuer Prozess gegen 87-jährige Holocaust-Leugnerin

Vor Gericht sprechen Auschwitz-Überlebende über ihre Leidenszeit. Gleichzeitig leugnet eine Rechtsextremistin, dass es das Todeslager überhaupt gegeben hat. In Kürze wird ihr der Prozess gemacht. Die Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck aus Vlotho muss sich am 2. September vor dem Amtsgericht in Detmold verantworten. Die 87-Jährige hatte im Februar behauptet, das Konzentrationslager Auschwitz sei “eindeutig erkennbar” ein Arbeitslager gewesen. Sie äußerte dies in einem Schreiben an den Detmolder Bürgermeister Rainer Heller. Hintergrund war der damals am dortigen Landgericht laufende Auschwitz-Prozess. Dieser Prozess gegen den früheren SS-Wachmann Reinhold Hanning diene lediglich dazu, die These vom Arbeitslager zu widerlegen, meinte Haverbeck. Hanning wurde am 17. Juni zu fünf Jahren Haft wegen Beihilfe zum Mord in 170.000 Fällen verurteilt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

via welt: Neuer Prozess gegen 87-jährige Holocaust-Leugnerin

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s