“Die AfD ist noch gefährlicher als die NPD”

Mit der Kampagne “Noch nicht komplett im Arsch” wehrt sich die Band Feine Sahne Fischfilet gegen den Rechtsruck in ihrer Heimat. Das wirkt, sagt Mitglied Christoph Sell der Freitag: Herr Sell, gehen Sie am kommenden Sonntag in Mecklenburg-Vorpommern wählen? Christoph Sell: Ja, ich gehe wählen. Aber nur aus dem Grund, dass hier in Mecklenburg-Vorpommern die rechten Parteien so stark sind, gerade mit der neu hinzugekommenen AfD. Sachsen-Anhalt, Baden-Württemberg, jetzt werden die auch hier 20 Prozent oder mehr kriegen. Vielleicht verpasst die NPD den Wiedereinzug in den Landtag knapp. Auf jeden Fall zählt da jede Stimme, die irgendwo landet, wo es für mich o.k. ist. Ich wähle das geringere Übel, so habe ich das schon immer gemacht. Ich gehe da hier in MV recht pragmatisch ran. Ich wähle gegen die rechten Parteien. Ich mache das nicht aus ideellen Gründen, weil mir etwa eine Partei krass zusagt. Ich sehe mich als Basisdemokrat. Mir ist es total wichtig, dass die Leute alle mitentscheiden können. Und ich habe bei der parlamentarischen Demokratie oft das Problem, dass viele nicht wirklich vertreten werden. Dementsprechend habe ich da eine Grundkritik an diesem, wie ich finde, schwachen Parlamentarismus. Da gibt es bessere demokratische Wellen. Der Verfassungsschutz von MV hat Ihrer Band einst “die grundlegende Ablehnung des Staates einschließlich seiner freiheitlichen demokratischen Grundwerte” attestiert. Wir sind eine Mitt-Zwanziger-Punkband in MV. Da geht es natürlich auch im Polizeigewalt oder staatliche Willkür, um junge Leute, die Stress mit Bullen und Nazis haben, um eine Subkultur und auch um Aufruhr. Wir sind einer der wenigen Zusammenhänge, die in MV so klar und deutlich etwas gegen rechts unternehmen. Da erweckt man relativ schnell die Aufmerksamkeit des Verfassungsschutzes, weil die ohnehin nicht so viel zu tun haben mit dem, was so alles links in der Gesellschaft steht. Da kann man uns ganz gut Sachen unterstellen, die uns dann aber relativ wurscht sind, weil wir sagen: Das ist so eine rechte Behörde, die freut sich sowieso, wenn sie uns ins Fadenkreuz nehmen kann. Der Verfassungsschutz hat den NSU mit aufgebaut, von denen erwarten wir nichts. Die sollen uns in ihren Berichten aufführen oder nicht. Die Behörde ist das Problem und nicht wir. Insofern gehe ich relativ gelassen ran, wenn mir da eine anti-staatliche Haltung unterstellt wird. Wir sind alle sehr demokratisch in der Band und kritisieren es, wenn die Demokratie schwach ist oder der Staat ungerecht zu gewissen Teilen der Gesellschaft. (…) Sie haben innerhalb von 24 Stunden 2.000 Leute zu einem Punkkonzert zusammengetrommelt – in Anklam. Das war ein überwältigender Tag. Anklam ist eine ganz kleine Stadt in der Nähe von Greifswald in Vorpommern, die ganz klar auch dafür steht, dass sie ein Naziproblem hat. Da gibt es viel Infrastruktur von der NPD, die hat dort ihre Zentrale, es gibt einen Neonazi-Laden, sogar einen nationalen Pflegedienst. Die Nazis sind da gesellschaftlich sehr verankert. Es gibt aber da auch Leute, die andere Sachen machen wollen. Es gibt den Demokratiebahnhof, mit denen wollten wir eine Veranstaltung machen. Der Autor Patrick Gensing hat zur rechten Hetze im Internet referiert, und über Umwege kam es dann noch zu Auftritten von Campino und dem Rapper Marteria aus Rostock. Dann haben wir das kurzfristig angekündigt und es wurde ein unvergesslicher, friedlicher, entspannter Tag mit 2.000 Leuten. Ich glaube, wir haben vielen Leuten in Anklam damit geholfen und ein tolles Zeichen gesetzt. Am Ende kam das im Nachtmagazin der Tagesschau. Wir konnten den Neonazis damit ganz gut zusetzen, weil genau auf dieser kulturellen Ebene, da trifft man sie. Wenn du ihnen mit Gewalt begegnest, ist das genau die Sprache, die sie sprechen. Aber wenn du ihnen auf kultureller Ebene entgegentrittst und sagst: Ey, wir sind heute in eurer Stadt, die ihr sonst mit Angst und Schrecken widerlich macht, heute sind wir da und machen die Stadt geil, dann ist das spürbar.

via freitag: “Die AfD ist noch gefährlicher als die NPD”

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s