Nach Eier-Attacke: Wirft AfD-Gauland jetzt hin?

Die AfD fühlt sich von politischen Gegnern im niedersächsischen Kommunalwahlkampf massiv behindert. Dabei fürchtet nun offenbar sogar Alexander Gauland um seine Gesundheit. Nach einer Eier-Attacke findet dieser harte Worte. “Ich bin nicht bereit, meine Gesundheit zu riskieren”, sagte Gauland am Donnerstag. Einen Tag zuvor war bei einer Kundgebung in Lingen die AfD-Bühne mit farbgefüllten Ballons und einem Ei beworfen, wie die Polizei mitteilte. Offenbar verfehlte das Ei den stellvertretenden Parteivorsitzenden nur knapp. “In Lingen ist gestern ein hartgekochtes Ei dicht an meinem Auge vorbeigeflogen”, so der 75-Jährige. Am Dienstag sei er bereits bei einer öffentlichen Veranstaltung in Uelzen niedergebrüllt worden. Im niedersächsischen Kommunalwahlkampf fühlt sich die AfD von politischen Gegnern massiv behindert. Wie die “Bild”-Zeitung berichtet, kommt es immer wieder auch zu Attacken auf die Rechtspopulisten. AfD in Niedersachsen: Das sagt die Polizei zu den Vorfällen in Lingen
Im Gegensatz zur Aussage Gaulands hatte die Polizei aus Lingen berichtet, dass die AfD-Kundgebung und eine DGB-Gegenveranstaltung “einen weitgehend friedlichen Verlauf genommen” hätten. In Mecklenburg-Vorpommern hatte die AfD einen Sieg verzeichnet, wie Sie hier lesen können. Die Redebeiträge der AfD-Funktionäre seien von “DGB-Mitgliedern, sonstigen Teilen des bürgerlichen Spektrums sowie einigen linken Gegendemonstranten, lautstark begleitet” worden. Ei- und Farbballon-Würfe hätten die AfD-Funktionäre verfehlt.

via n-tv: Nach Eier-Attacke: Wirft AfD-Gauland jetzt hin?

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s