Schlammschlacht bei Pegida

In der ehemaligen und aktuellen Pegida-Führungsspitze ist eine Schlammschlacht ausgebrochen. Pegida-Gründer Lutz Bachmann hatte am Montag einen eigenen Onlineshop für Pegida-Artikel angekündigt, um “Abzockern” nicht das Geschäft zu überlassen. Auch wenn er keine Namen nannte, war klar, wenn er meinte: Die Ex-Pegida-Mitglieder Tatjana Festerling und Edwin Wagensveld. Diese produzieren seit einiger Zeit Pegida-T-Shirts. Wagensveld reagierte in einem Facebook-Posting auf den Vorwurf. Wagensveld spricht dort von “Lügen und Verleumdung” durch seinen ehemaligen Weggefährten Bachmann. Wörtlich schreibt er: “es gibt fast kein (sic) Auftritt wo es keine Lügen gab”. In den vergangenen Monaten kam es zum Bruch zwischen Bachmann, Festerling und Wagensveld – insbesondere im Streit um den Umgang mit Protesten gegen die Bilderbergkonferenz. Ex-Legida-Sprecher erhebt schwere Vorwürfe Auch der ehemalige Legida-Sprecher Jörg Hoyer (“Der Mann mit dem Hut”) erhebt schwere Vorwürfe und bezeichnete Bachmann in einem Youtube-Video (Titel: “Lutz Bachmann-Die Wahrheit über einen Verräter”) als Lügner und Betrüger und wörtlich “begeisterten Verehrer Adolf Hitlers”. Belege für diese schweren Vorwürfe und Anschuldigungen legt Hoyer nicht vor. Er rechne nun mit Gegenwind: “es könnte gefährlich werden”, sagt Hoyer in dem Video. Er warnte aber davor sich ihm zu nähern und droht mit Schusswaffengebrauch: “Wer in meine Nähe kommt, muss sich warm anziehen. Kann bleihaltig werden, die Luft” – so Hoyer in dem Video.

via radio dresden: Schlammschlacht bei Pegida

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s