Bautzen – Rechte attackieren junge Flüchtlinge – #schauhin

Im sächsischen Bautzen kommt es erneut zu schweren gewalttätigen Ausschreitungen. 80 Rechte attackieren 20 jungen Flüchtlinge. Die Polizei muss mit einem Großaufgebot einschreiten. Bautzen ist seit Längerem Schauplatz rechter Attacken gegen Flüchtlinge. Seit im Februar ein geplantes Flüchtlingsheim angezündet wurde und betrunkene Schaulustige applaudierten und die Löscharbeiten behinderten, kommt es immer wieder zu Auseinandersetzungen. So auch Mittwochnacht. Rechte Bautzener standen einer Gruppe junger Flüchtlinge gegenüber. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, seien mehrere Notrufe eingegangen, die Beamten seien mit einem Großaufgebot zum Bautzener Kornmarkt ausgerückt. Rund 80 Männer und Frauen, laut Polizei “augenscheinlich gewaltbereit” und aus dem “politisch rechten Spektrum”, hätten sich dort zusammengerottet und Parolen skandiert. Unter anderem hätten sie “Bautzen und der Kornmarkt den Deutschen” skandiert, wie der MDR zitiert. 20 junge Flüchtlinge hätten der Menge gegenüber gestanden. Zwischen beiden Lagern kam es zu verbalen und tätlichen Übergriffen. Es seien Flaschen geworfen worden, berichteten Zeugen. Zunächst hätten die rund 100 Polizisten beide Gruppen aufgefordert, den Platz zu verlassen und versucht, sie mit einer Polizeikette voneinander zu trennen.

via fr: Bautzen Rechte attackieren junge Flüchtlinge

siehe auch: Auseinandersetzungen im Bautzener Stadtgebiet – Zeugen gesucht. Am Mittwochabend ist es in der Bautzener Innenstadt zu Auseinandersetzungen zwischen jungen deutschen Frauen sowie Männern und jungen Asylbewerbern gekommen. Die Polizei war mit einem Großaufgebot im Einsatz und verhinderte weitere Übergriffe zwischen den beiden Lagern. (…) Als die Polizei wenige Minuten später mit mehreren Streifen am Kornmarkt eintraf, hatte sich dort eine Gruppe von etwa 80 jungen Männern und Frauen zusammengerottet. Die augenscheinlich gewaltbereiten Personen waren in großer Zahl dem politisch rechten Spektrum zuzuordnen. Sie skandierten Parolen, wonach Bautzen und der Kornmarkt den Deutschen gehören würde. Ihnen gegenüber stand eine Gruppe von etwa 20 jungen Asylbewerbern. Zwischen beiden Lagern war es bereits zu verbalen und tätlichen Auseinandersetzungen gekommen. Zeugen berichteten von mehreren Flaschenwürfen sowie Körperverletzungen. (…) Im weiteren Verlauf und getrennt von der Polizei zogen beide Gruppen über die Friedensbrücke zu einer Asylbewerberunterkunft an der Dresdener Straße. Hier flüchteten sich die Asylbewerber in das Gebäude. Die Polizei positionierte sich mit einer großen Anzahl Beamten vor der Unterkunft und verhinderte Übergriffe. Gleichzeitig patroulierten mehrere Streifen durch das Stadtgebiet und positionierten sich vor den drei weiteren Asylbewerberunterkünften in Bautzen und Niedergurig.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s