Neonazis veranstalten in #Bautzen #Hetzjagd auf #Flüchtlinge – #schauhin #völkisch #nazi

Großaufgebot der Polizei muss Asylheim vor Übergriffen durch Rechtsradikale beschützen / LINKEN-Abgeordnete Lay spricht von Pogromstimmung / Grüne fordern 24-Stunden-Bewachung gefährdeter Unterkünfte In der Nacht zum Donnerstag haben in Bautzen Neonazis Jagd auf eine Gruppe Flüchtlinge gemacht. Wie die Polizei berichtet, war es zuvor auf dem Kornmarkt in der Innenstadt zu heftigen Auseinandersetzung gekommen. Gegen 21 Uhr hatte sich auf dem Platz eine Gruppe von etwa 80 jungen Personen, darunter zahlreiche bekannte, gewaltbereite Neonazis versammelt und rassistische Parolen skandiert. Unter anderem wurde gerufen, der Kornmarkt gehöre allein den Deutschen. Die skandierte Hetze galt einer Gruppe von etwa 20 Asylsuchenden, die sich ebenfalls auf dem Platz aufhielten. Wie es heißt, habe sich die Lage bereits im Verlauf des Abends immer weiter zugespitzt. Zwischen beiden Gruppen kam es zu verbalen Auseinandersetzungen und Schlägereien. Als ein Großaufgebot von etwa 100 Polizisten schließlich am Kornmarkt eintraf, versuchten die Beamten beide Gruppe voneinander zu trennen und forderten alle Beteiligten auf, den Platz zu verlassen. Wie die Polizei berichtet, sollen aus der Gruppe der Asylsuchenden zunächst noch Flaschen und Holzlatten geworfen worden sein, ehe die Geflüchteten den Platz Richtung ihrer Unterkunft verließen. Die Beamten setzten Pfefferspray und Schlagstöcke ein. Ein Mitglied der Initiative »Bautzen bleibt bunt« schildert die Ereignisse jedoch anders. Wie Andrea Kubank gegenüber dem Tagesspiegel berichtet, habe sie sich gemeinsam mit den Geflüchteten auf dem Kornmarkt aufgehalten und dabei beobachtet, wie sich immer mehr Rechtsradikale nur wenige Meter entfernt versammelten. Als die Polizei eintraf, habe diese die Asylsuchenden aufgefordert, den Kornmarkt zu verlassen. Als die Flüchtlinge sich weigerten, sei es dann zu Auseinandersetzungen gekommen. Kubank erklärt: »Die Eskalation ging von der Polizei aus.« Die Rechtsradikalen hätten die Situation ausgenutzt und seien auf die Geflüchteten zugestürzt. »Dann sind wir nur noch gerannt«, sagte Kubank dem Tagesspiegel.

via nd: Neonazis veranstalten in Bautzen Hetzjagd auf Flüchtlinge

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s