Byebye bürgerliche Fassade – München: Pegida-Chef unter Neonazis

Ein Protestcamp von Flüchtlingen zog am Samstag Kundgebungen der extrem rechten Parteien NPD, Die Rechte und Der Dritte Weg an. Eine Abordnung von Pegida München um Organisator Heinz Meyer beteiligte sich offen an der Veranstaltung der Neonazis. Das dürfte es nun endgültig gewesen sein mit der bürgerlichen Fassade. Nachdem zuletzt mit Dan Eising und Karl Richter schon zwei bekannte Neonazis als Redner auftreten durften, erfolgte gestern ein weiteres Bekenntnis zur extremen Rechten durch Pegida München: Heinz Meyer nahm an einer Veranstaltung der Neonazi-Partei Der Dritte Weg teil. Er kam auch nicht alleine. Mit dabei waren mehrere Personen aus dem engeren Kreis, darunter Helfer Rolf H., der zuletzt trotz 32 Eintragungen im Bundeszentralregister für einen Kopfstoß gegen einen Journalisten noch ein Mal mit einer Bewährungsstrafe davongekommen war. Oder auch eine frühere Aktivistin aus dem Umfeld von Michael Stürzenberger, die aktuell für Meyer & Co. meist die Spendenbüchse herumgehen lässt sowie der Fotograf Roland H., der laut dem Münchner aida-Archiv auch für das rechte Spektrum von PI NEWS und Junge Freiheit Bilder liefern soll.

via endstation rechts bayern: Byebye bürgerliche Fassade – München: Pegida-Chef unter Neonazis

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s