Die Bestialität der Unauffälligen

Ein Buch befasst sich erstmals wissenschaftlich mit den Angehörigen des SS-Kommandanturstabs im KZ-Komplex Mauthausen. Sie waren nicht die ganz großen “Nummern” in der NS-Tötungsmaschinerie. Aber die Männer des Kommandanturstabs im KZ Mauthausen und seinen Nebenlagern standen ganz dicht dahinter, ideologisch fanatisch Seite an Seite mit Leuten wie Heinrich Himmler, Rudolf Höß, Ernst Kaltenbrunner – den größten Verbrechern der Nazi-Zeit. Obwohl sie sich nach dem Krieg allesamt den Anschein geben wollten, sie seien “kleine Lichter” gewesen, waren die Mitglieder der Mauthausener Lager-SS Herren über Leben und Tod hunderttausender Menschen auf dem Gebiet des heutigen Österreich. Ihnen hat der Historiker Gregor Holzinger nun in einem Buch nachgespürt: “Die zweite Reihe” beleuchtet Täterbiografien aus dem Konzentrationslager Mauthausen, erscheinen wird es als zehnter Band der Mauthausen-Studien-Schriftenreihe, und am Montag wird es im Rahmen des alljährlichen “Dialogforum Mauthausen” präsentiert. Die erste wissenschaftliche Aufarbeitung von Täterbiografien in Österreich, die dem STANDARD schon vorab vorliegt, konzentriert sich auf die Mitglieder der “Kommandantur”, die den Kern des SS-Personals im KZ bildeten. Es handelt sich um etwa 1000 Männer, überzeugte Nazis, die sich freiwillig zur SS gemeldet hatten – im Gegensatz zur Mehrheit der rund 10.000 einfachen Wachmänner, die zum Teil auch zwangsrekrutiert und hauptsächlich für die Bewachung der Außenbereiche des Lagers eingesetzt wurden. Holzinger: “Auch da gibt es Namen, die öfter auftauchen, etwa im Zusammenhang mit ‘Erschießungen auf der Flucht‘. Aber großteils waren diese Männer nicht so ideologisiert und so brutal und verroht wie die Angehörigen des Kommandanturstabs.” Auffällig sei auch die große Kontinuität in der Besetzung, sagt der Forscher. Die meisten SS-Männer blieben über Jahre in Mauthausen oder Gusen, knüpften auch freundschaftliche (manchmal sogar familiäre) Kontakte zur heimischen Bevölkerung.

via derstandard: Die Bestialität der Unauffälligen

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s