Neonazimord in Finnland

Am 10. September 2016 hielt die finnische Neonazi-Gruppe “Finnische Widerstandsbewegung” (Suomen Vastarintaliike, SVL) eine Kundgebung im Zentrum von Helsinki ab. Um die 20 Neonazis hatten sich versammelt, stellten sich mit ihren Fahnen auf und verteilten Flugblätter. Gegen Mittag kam Jimi Joonas Karttunen zufällig an der Neonazikundgebung vorbei. Er brachte deutlich zum Ausdruck was er von den Neonazis hielt. Einige von ihnen gingen sofort zum Angriff über und schlugen Karttunen zu Boden.
Zwei Tage später veröffentlichten die Neonazis ein Video in dem Karttunen zu sehen ist, wie er in einer Blutlache liegt. Versehen mit dem Kommentar:“Wir mussten Leute „ordnen“ die uns herausgefordet haben.“ Karttunen war bewusstlos und kam auf  die Intensivstation ins Krankenhaus. Nach einigen Tagen wurde er entlassen. Am 16. September verschlechterte sich sein Zustand dramatisch und als die Rettungskräfte eintrafen, war er schon bewusstlos. Er starb um 22 Uhr an einer Hirnblutung. Er wurde nur 28 Jahre alt. (…) Das finnische Antifa Netzwerk Varis hat die meisten der Neonazis von der SVL Kundgebung vom 10. September identifiziert und die gewalttätige Vergangenheit von einigen Neonazi-Aktivistenöffentlich gemacht. Darunter sind Straftaten wie mehrfache gefährliche Körperverletzung, Messerstiche auf einen Migranten und ein Angriff mit Tränengas auf eine Gay Pride im Jahr 2010.(…) Das finnische Antifa Netzwerk Varis hat die meisten der Neonazis von der SVL Kundgebung vom 10. September identifiziert und die gewalttätige Vergangenheit von einigen Neonazi-Aktivistenöffentlich gemacht.
Darunter sind Straftaten wie mehrfache gefährliche Körperverletzung, Messerstiche auf einen Migranten und ein Angriff mit Tränengas auf eine Gay Pride im Jahr 2010.

via aib: Neonazimord in Finnland

siehe auch: Finnish man dies after being assaulted by neo-Nazis. A Finnish man, Jimi Joonas Karttunen, that was assaulted by neo-Nazis from the Finnish Resistance Movement (FRM) Saturday the 10th of September has died of his injuries. The news was first given by his father Kauko-Vesa Karttunen in a Facebook post on Saturday and the identity of the man has since then been confirmed by other sources, including an old school friend that Kaivuri has talked to. The assault against the 28 year old Karttunen happened during a demonstration by FRM in the center of Helsinki. Karttunen was assaulted from the back by members of FRM and hit his head as he fell on the ground, after he had expressed his dissent to the protestors. What is clear so far is that the victim was hospitalised shortly after the attack due to severe head trauma and remained in intensive care for several days. He was released from the hospital on Thursday but began to suffer from intense headaches again on Friday and called the emergency services. When the emergency services arrived he had already lost consciousness and was proclaimed dead on Friday at 10 PM. FRM released a video of Karttunen lying on the ground next to a pool of blood on Sunday the 12th of September. In an accompanying text, the organization said they had to ‘discipline’ some people who challenged them, effectively confessing members of the group were behind the assault. Several pictures connected to the article show known members of the organization, giving an idea of which people were present.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s