Wegen Kopftuch: Münchner schlägt Mutter und Tochter in U-Bahn – #schauhin

Ein 38-Jähriger ist in der Münchner U-Bahn auf eine Mutter und ihre Tochter losgegangen. Er beleidigte und schlug sie, weil sie Kopftücher trugen. Jetzt ermittelt der Staatsschutz. In einer U-Bahn ging am Montagabend ein 38-jähriger Mann auf eine Mutter und deren Tochter los. Auf der Fahrt vom Hauptbahnhof zum Odeonsplatz bewarf er die kopftuchtragenden Frauen zunächst mit Servietten. Nach Angaben der Polizei beleidigte er sie als “Hurentöchter” und sagte “sie sollen ihre Familie ficken”. Er und die Deutschen seien Christen und würden Muslime und Kopftücher hassen, schrie der Münchner weiter. Die Frauen sollten aus Deutschland verschwinden und in ihre Heimat zurückkehren. Mann schlägt Tochter ins Gesicht Schließlich wurde er sogar handgreiflich und schlug der Tochter zweimal ins Gesicht. Auch die Mutter wollte er schlagen, verfehlte diese aber. Weil sich die Frauen heftig wehrten und ein unbekannter Mann eingriff, kam es zu keinen schlimmeren Verletzungen. Schließlich konnte der 38-Jährige überwältigt werden. Am U-Bahnhof Odeonsplatz wartete schon die U-Bahnwache und nahm den Mann in Empfang

via augsburger allgemeine: Wegen Kopftuch: Münchner schlägt Mutter und Tochter in U-Bahn

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s